Nachrichten aus der Rubrik Betriebspraxis 

Wartezeiten positiv gestalten – so macht es die Branche

Erstelldatum: 
15.03.2019 10:14
viele Uhren
Warten ist eine äußerst unangenehme Tätigkeit. Egal in welcher Situation – sei es in der Schlange vor der Kasse, wenn wir die Tage zählen bis zu einem besonderen Ereignis oder wenn wir gerade dabei sind Informationen auf einer Website aufzurufen – Warten erfordert Geduld.
Manchmal ist es wie die Ruhe vor dem Sturm: Erst herrscht gähnende Leere im Geschäft, dann plötzlich wünschen drei Kunden auf einmal eine Refraktion, andere warten auf eine Beratung, eine Schlange hat sich schon gebildet. Die Dame ganz hinten schielt ungeduldig zu den Kontaktlinsenmitteln hinter dem Tresen, als wolle sie mitteilen: Aber bei mir geht es doch ganz fix, könnten Sie mir nicht eben schnell …?


IT-Sicherheit: Sind Sie wirklich gut gerüstet?

Erstelldatum: 
15.02.2019 13:43
Schloß auf Zahlen und Buchstaben
IT-Sicherheit ist auch für kleine und mittlere Unternehmen wichtig – auch in der Augenoptik.
Der PC fährt hoch, doch anstelle der Kundendatei nichts als Schwärze. Ein Blick ins Onlinebanking, der Kontokorrent­kredit ist bis zum Anschlag geplündert – Dinge wie diese können schnell passieren und auch für kleine oder mittelgroße Betriebe immense Folgen haben. Die Ursache sind häufig Mängel bei der IT-Sicherheit. Experten zufolge sollten auch Augenoptiker hier einmal genauer hinsehen. Abhilfe lässt sich mit verschiedenen Maßnahmen schaffen.


„Die Dezenz in der Augenoptik ist immer ein Ersticken der Kunden in Langeweile“

Erstelldatum: 
31.08.2018 14:20
OMG
Der große Tresen in der Mitte verbindet den unteren mit dem oberen Teil bei One Million Glasses.
Ein cleanes Augenoptik-Geschäft? Nichts für die beiden Augenoptiker-­Brüder Hauke und Marc-Oliver Peters. Im Hamburger Stadtteil Ottensen haben sie vor wenigen Wochen in bester Lage einen neuen Laden eröffnet. Mit „One Million Glasses“ setzten beide seit kurzem zwar auf einen einheitlichen Namen und ein einheitliches Logo, im Inneren aber gleicht kein Geschäft dem anderen. Entscheidend für das Ladendesign sind der Standort und das Publikum – ein Erfolgskonzept. In Ottensen greift der neue Laden Einflüsse der 1970er Jahre auf und soll für die Kunden zu einer Wohlfühloase werden.


Mitarbeitergespräche führen: Kritisieren, ohne zu verletzen

Erstelldatum: 
17.08.2018 13:32
Zwei Frauen unterhalten sich
Wer Zeit in Mitarbeitergespräche investiert, erntet Motivation, Bindung an das Unternehmen und Weiterentwicklung.
Unpassende Kleidung, unangemessenes Verhalten, fachliche Fehler – auch in Augenoptik-Betrieben können negative Situationen vorkommen, die angesprochen werden müss(t)en. Das fällt nicht immer leicht. Wie also lassen sich Gespräche mit Mitarbeitern bei schwierigen Themen auf sensible Weise führen und negative Rückmeldungen am besten übermitteln? Und wie nötig sind regelmäßige Gespräche oder Feedback? Die DOZ hat bei Doris Valentin-Kruse nachgefragt, die sich als Trainerin für Verkauf und Führung auf die Augenoptik spezialisiert hat.


Arbeitsstättenverordnung regelt das Recht auf Bildschirmbrille

Erstelldatum: 
17.07.2018 12:55
Brillenträgerin sitzt vor dem Computerbildschirm
Entspannte Augen, entspannte Körperhaltung: Eine Arbeitsplatzbrille trägt besonders am Bildschirm zur Gesundheit der Beschäftigten bei. Augenoptiker könnten Kunden dazu ermuntern, das Thema im Betrieb anzusprechen.
Doch: „Kaum jemand weiß, dass es sie gibt.“ Auf den ersten Blick erscheint es seltsam. Die Digitalisierung schreitet voran, die Bildschirmarbeit nimmt zu, und trotzdem: Bereits seit 2016 gibt es die Verordnung nicht mehr, die lange die Rechtsgrundlage hierfür bildete. Was hat sich dadurch geändert und inwiefern wirkt sich es auf die Arbeitsplatzbrille aus? Die DOZ hat bei Arbeitsschutz-Experten und in der Branche nachgefragt.


Jetzt für das Store Book 2019 bewerben

Erstelldatum: 
20.06.2018 09:22
Cover des Store Books 2018
Ausschnitt aus dem Cover des Store Books 2018
Für das Store Book 2019 suchen der dlv – Netzwerk Ladenbau e.V. und der Callwey Verlag "herausragende" Store-Eröffnungen des Jahres. Bis zum 28. September können alle am Neu- oder Umbau eines Ladens Beteiligten ihr Projekt nominieren. Die Voraussetzung: Das Geschäft wurde seit Herbst 2017 eröffnet.


Keine Zeit für Urlaub?

Erstelldatum: 
08.06.2018 10:12
telefonierender Mann sitzt mit Laptop am Strand
Laptop und Handy sollten auch Chefs im Urlaub einfach mal zur Seite legen. Ein paar kleine Tipps helfen, im Urlaub abzuschalten und nicht ständig ans Unternehmen zu denken.
Tipps für unabkömmliche Chefs: Viele Unternehmer beschäftigen sich auch in ihrer Freizeit mit beruflichen Fragen und verzichten manchmal aus betrieblichen Gründen ganz auf einen regelmäßigen Erholungsurlaub. Durch einige einfache Maßnahmen können Sie trotzdem dafür sorgen, dass der eigene Erholungseffekt in diesen Fällen nicht zu kurz kommt.


Flyer: Kurzsichtigkeit bei Kindern

Erstelldatum: 
01.06.2018 15:19
Mutter mit Kind beim Augenoptiker
Augenoptiker können mit dem Flyer Eltern über die Kurzsichtigkeit bei Kindern informieren.
Der Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) hat einen neuen achtseitigen Flyer zur Kurzsichtigkeit bei Kindern herausgegeben. Innungsbetriebe können das Infoblatt als Elterninformation im Geschäft auslegen.


DSGVO – ab heute wird's ernst

Erstelldatum: 
25.05.2018 11:07
EU-Flagge
Die Datenschutz-Grundverodrnung der Europäischen Union hat zum Ziel, die unterschiedlichen Regelungen in den Mitgliedstaaten zu vereinheitlichen.
Ab heute gilt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Sie ist damit für alle Unternehmen bindend, die sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich personenbezogene Daten verarbeiten.


Test-Gleitsichtgläser aus eigener Herstellung

Erstelldatum: 
16.05.2018 16:17
Manufaktur von Alles Brille
Die Werkstatt mit den entsprechenden Maschinen macht das Angebot der Test-Gleitsichtgläser bei „AllesBrille“ in Heidelberg erst möglich.
„Probieren Sie mal Gleitsicht“ spornt der Werbeaufsteller der „AllesBrille Manufaktur“ in Heidelberg an, um dann im Detail darüber zu informieren, wie die Kunden zu ihren Test-Gleitsichtgläsern – individualisiert – gelangen und wie teuer das ist. Die 250 Euro für die Testbrille inklusive „abgespeckte“ Freiform-Gleitsichtgläser schrecken wenige Kunden ab, machen aber auch Geschäftsführer Tomas Mandler nicht reich.