Test-Gleitsichtgläser aus eigener Herstellung

Erstelldatum: 
16.05.2018 16:17
Manufaktur von Alles Brille
Die Werkstatt mit den entsprechenden Maschinen macht das Angebot der Test-Gleitsichtgläser bei „AllesBrille“ in Heidelberg erst möglich.
„Probieren Sie mal Gleitsicht“ spornt der Werbeaufsteller der „AllesBrille Manufaktur“ in Heidelberg an, um dann im Detail darüber zu informieren, wie die Kunden zu ihren Test-Gleitsichtgläsern – individualisiert – gelangen und wie teuer das ist. Die 250 Euro für die Testbrille inklusive „abgespeckte“ Freiform-Gleitsichtgläser schrecken wenige Kunden ab, machen aber auch Geschäftsführer Tomas Mandler nicht reich.


Neue Mehrbrillen-Kampagne

Erstelldatum: 
17.04.2018 12:15
Montage eines Augenoptik-Fachgeschäfts mit Werbematerialien.
Das Brillenglasunternehmen Essilor bietet seinen Kunden Materialien für Schaufenster und Geschäft an.
Essilor präsentiert ab Mai eine neue Varilux Mehrbrillen-Kampagne mit neuen Angeboten und einer stärkeren Online-Präsenz für Partner-Augenoptiker. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen die Varilux-Gleitsichtgläser. Bis Ende des Jahres sollen 21 Millionen Verbraucher erreicht werden. Essilor garantiere, dass 1,3 Millionen Interessenten auf die Kampagnen-Website www.varilux.de geleitet werden, hieß es in der Mitteilung.


Gleitsichtglas Teil 3: „Aus der Nähe“ betrachtet

Erstelldatum: 
16.04.2018 11:27
Frau mit Brille liest ein Buch
Moderne Gleitsichtgläser werden durch ihre immer größer werdende Individualität geprägt.
Was wäre das Gleitsichtglas ohne die Nahsicht, der die nachfolgenden Zeilen im Speziellen gewidmet sind. Wichtig ist dabei bereits unter anderem die Lage des Insets, die aus den persönlichen und fassungsspezifischen Parametern errechnet wird. Oder auch die Leseentfernung, deren Definition ein wesentlicher Bestandteil der Refraktion ist.


Gleitsichtglas Teil 2: Kompromiss, aber nicht kompromisslos!

Erstelldatum: 
13.04.2018 14:13
Grafik mit Auge
Behalten Sie den Durchblick beim Gleitsichtglas!
Welche Veränderungen wird ein Kunde mit seiner zukünftigen Brille in seiner Wahrnehmung erfahren? Und: Sind ihm diese auch zuzumuten? Diese dreiteilige Artikelserie geht auf die stetig anwachsenden Para­meter und ihre Zusammenhänge bezüglich des Tragekomforts und des subjektiven Trageempfindens ein.


Ulrich Groß als Gleitsicht+ -Experte zertifiziert

Erstelldatum: 
12.03.2018 10:26
Verleihung des WVAO-Zertifikats Gleitsicht+ -Experte.
Die WVAO-Vertreter Egon Weiler und RA Hartmut Glaser überreichen Ulrich Groß (3. v.l.) das Zertifikat Gleitsicht+-Experte. Ebenfalls mit dabei: Jens Stuhrmann (re) von der Stadt Weinheim.
Für sein Wissen rund um das Gleitsichtglas ist Ulrich Groß als WVAO-Gleitsicht+ -Experte ausgezeichnet worden. Der Inhaber von "Perspektive Augenoptik" in Weinheim sei aufgrund seiner Expertise, so die Wissenschaftliche Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO), in der Kundenberatung zum genannten Produkt besonders erfolgreich.


MEHR(wert) für ALLE - Teil 1

Erstelldatum: 
27.02.2018 10:29
Auge
Durchblick bei der "Gleitsicht"
Das Gleitsichtglas ist der Umsatztreiber in der Augenoptik. Die Brillenglashersteller bieten den Augenoptikern in regelmäßigen Abständen immer modernere Gleitsichtglas­Typen an. Aber auch ohne diese neuen Technologien muss ein Augenoptiker am Ball bleiben, um den Durchblick bei der „Gleitsicht“ zu behalten.


R+H startet SiiA-Kampagne via Social Media

Erstelldatum: 
08.02.2018 14:04
Gleitsichtglas aus Bamberg: SiiA
Gleitsichtglas aus Bamberg: SiiA
Mit Video-Clips rund um das Gleitsichtglas SiiA wendet sich der fränkische Hersteller Rupp + Hubrach (R+H) an die Verbraucher. Im ersten Clip der Social Media-Kampagne berichtet Tierfilmer Andreas Kieling über seine Erfahrungen mit dem Brillenglas aus Bamberg.


Rodenstock mit neuer Gleitsichtkampagne

Erstelldatum: 
11.10.2017 16:07
Schaufenster mit Rodenstock-Materialien
Augenoptiker können mit der neuen Rodenstock-Kampagne für Gleitsichtgläser werben.
Rodenstock präsentiert im Oktober einen neuen Beratungsansatz der Gleitsichtbrille nach dem sogenannten „Lebensstil Konzept“, die optimal zu den jeweiligen Ansprüchen des Brillenträgers passen soll. Je nach Typ unterscheiden sich die Sehbereiche für nahe, mittlere und weite Entfernungen in ihrer Größe.


Essilor setzt auf deutschen Standort

Erstelldatum: 
17.07.2017 16:03
Frau hält Brillenglas hoch
Die Bedeutung der Brillenglasproduktion in Deutschland wächst für Essilor.
Am Produktionsstandort Braunschweig werden unter anderem die im April eingeführte neue Gleitsichtglas-Generation Varilux X series für Deutschland und Österreich gefertigt. Nun baut Essilor seine Kapazitäten dort weiter aus. „Wir investieren weltweit jährlich rund 200 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung; mit erheblichen zusätzlichen Investments gerade auch in Deutschland steigern wir kontinuierlich die Leistungsfähigkeit und Präzision unserer Fertigung“, so Wolfgang Messerschmidt, Essilor Vice President Central and Eastern Europe.


Die dritte Halbzeit

Erstelldatum: 
10.07.2017 09:32
Hand mit Füller
Gleitsichtbrillen aus dem Internet - darf es "eigentlich" nur noch mit Warnhinweisen geben.
Was ist eigentlich aus dem Warnhinweis für „Onlinebrillen“ geworden? DOZ-Chefredakteur Ingo Rütten sprach deswegen mit ZVA-Geschäftsführer Dr. Jan Wetzel über das BGH-Urteil und dessen Folgen, ob Gleitsichtbrillen online verkauft werden dürfen.