Zeiss baut Präsenz in Ungarn aus

Mit der Übernahme des ungarischen Softwareentwicklers ETEO will Zeiss seine Digital-Sparte stärken und seine Präsenz am Markt weiter ausbauen. Das Team soll bis Ende 2022 weiterwachsen, allein in Ungarn sind über 50 neue Stellen zu besetzen.

Zeiss und Marchon: erste gemeinsame Kollektion

Dass Zeiss und Marchon Eyewear gemeinsame Wege gehen, darüber hatte die DOZ bereits im September vergangenen Jahres berichtet. Nun wurden die ersten Korrektions- und Sonnenbrillenmodelle der aktuellen Frühjahr-/Sommerkollektion vorgestellt.

Zeiss startet Aktion für ukrainische Geflüchtete

Zeiss Vision Care möchte ukrainischen Geflüchteten helfen und diese gemeinsam mit teilnehmenden Augenoptikerinnen und Augenoptikern in Deutschland mit kostenlosen Brillen versorgen. Dazu wurde die Aktion „Augenoptik hilft direkt“ ins Leben gerufen.

Zeiss verzichtet auf Opti 2022

Dass die Januar-Ausgabe der Opti ohne Zeiss stattgefunden hätte, war bekannt. Im Rahmen der offiziellen Produktneuvorstellungen, dem „Zeiss AfterWork Talk“ bestätigte das Unternehmen nun, dass Besucherinnen und Besucher auch im Mai auf Zeiss verzichten müssen.

Carl Zeiss Meditec erzielt Rekordumsatz

Carl Zeiss Meditec erzielt im Geschäftsjahr 2020/21 einen Umsatz von rund 1.647 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Wachstum von 23,3 Prozent. Währungsbereinigt liegt das Plus sogar bei 26,5 Prozent.

Zeiss: Weber folgt auf Monz

Der Vorstandsvorsitzende der Carl Zeiss Meditec AG, Dr. Ludwin Monz (57), hat dem Aufsichtsrat mitgeteilt, dass er für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung steht. Damit endet das Vorstandsmandat zum 31. Dezember 2021. Die Nachfolge ist bereits geregelt: Dr. Markus Weber (48) wird zum 1. Januar 2022 zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Carl Zeiss Meditec AG bestellt. Als Vorstandsmitglied der Carl Zeiss AG verantwortet er aktuell die Sparte Semiconductor Manufacturing Technology.

Zeiss und Marchon gehen gemeinsame Wege

Marchon Eyewear und Zeiss haben einen exklusiven, langfristigen und globalen Lizenzvertrag für Korrektions- und Sonnenbrillen bekannt gegeben. Die erste im Rahmen der Lizenzvereinbarung entworfene Kollektion wird ab Frühjahr 2022 weltweit auf den Markt kommen.

Schritt zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks

Kering Eyewear und Zeiss Sunlens kündigen Brillengläser an, die teilweise aus biobasiertem Material bestehen. Die Einführung soll schrittweise in die Herbst-Winter-Sonnenbrillenkollektionen von Kering Eyewear für alle Marken erfolgen.