Kunden im Fokus: Omnichannel-Strategie von Mister Spex

Erstelldatum: 
20.01.2020 10:20
Laptop Miniatur Einkaufswagen Omnichannel
Mister Spex setzt voll auf Omnichannel - Online-Shop, Partneroptiker und eigene Stores sind dabei im Fokus.
2007 startete Mister Spex mit dem Online-Verkauf von Brillen. Vier Jahre lang versuchten das Berliner Startup Sehhilfen ausschließlich online zu verkaufen. 2011 begann die Kooperation mit Augenoptikern, 2016 wurde das erste Geschäft eröffnet. Damit folgt Mister Spex dem Kundenwunsch Offline Experience zusätzlich zu den bekannten Online Features. Mister Spex setzt dabei konkret auf Omnichannel, um das Kundenerlebnis zu verbessern. Die DOZ hakte bei Jens Peter Klatt, Vice President Multichannel bei Mister Spex, nach.


Mister Spex wächst mit Maren Kroll und neuen Stores

Erstelldatum: 
27.11.2019 15:34
Maren Kroll Chief Human Resources officer Mister Spex
Maren Kroll unterstützt ab Januar 2020 die Expansionspläne von Mister Spex.
Zum Januar 2020 übernimmt Maren Kroll bei Mister Spex den Posten als Chief Human Resources Officer (CHRO). Dabei übernimmt sie laut Mister Spex die globale Leitung der Abteilung für Human Resources (HR) und soll so die Expansion des Online-Optikers unterstützen. Gleich drei neue Stores eröffnete Mister Spex in Hannover, Magdeburg und München.


Zu Besuch in der Lehrwerkstatt von Mister Spex

Erstelldatum: 
23.10.2019 09:38
Kai Badura Hetzel Werkstattleiter bei Mister Spex
Kai Badura-Hetzel, Leiter der Lehrwerkstatt, ist stolz auf die neuen Räumlichkeiten.
Mitten im Domviertel von Münster ist die neue Lehrwerkstatt von Mister Spex beheimatet. Die DOZ besuchte die Lehrwerkstatt und sprach mit Kai Badura-Hetzel, dem Werkstattleiter, über die Planung, die Auszubildenden und den Besonderheiten der neuen Lehrwerkstatt.


Mister Spex erhält 65 Mio. Euro für weitere Expansion

Erstelldatum: 
20.08.2019 10:28
Außenansicht Mr Spex Store
Mittlerweile gibt es elf Stores von Mister Spex - einer davon ist in Berlin - Steglitz.
Mister Spex hat die neue Finanzierungsrunde mit 65 Mio. Euro abgeschlossen. Das positive Geschäftsjahr 2018 nannte der Online-Optiker als Grund, die Internationalisierung und die Store-Expansion weiter voranzutreiben. Das Büll Family Office führte die Eigenkapital-Finanzierungsrunde mit den bestehenden Investoren an. Global Growth Capital stellte das Senior Debt (vorrangiges Fremdkapital).


Mister Spex eröffnet Ausbildungswerkstatt in Münster

Erstelldatum: 
23.07.2019 15:38
Werkstatt
Zur Eröffnung der Lehrlingswerkstatt zeigte Mister Spex den Kunden, wie die Werkstatt ausssieht.
Der Online-Optiker Mister Spex hat am vergangenen Wochenende über dem Mister Spex Store in Münster eine Lehrwerkstatt für Auszubildende eröffnet. Auf 120 Quadratmetern befinden sich Räume für Praxis- und Theorieschulungen sowie Arbeitsflächen und ein Schulungsraum. Im August starten sieben Auszubildende aus NRW in das erste Lehrjahr.


Dr. Mirko Casper: „Kreative Begeisterung könnte hilfreich sein“

Erstelldatum: 
01.02.2019 12:48
Dr. Mirko Casper
Dr. Mirko Caspar, Geschäftsführer von Mister Spex, will den Weg des Multi-­Channel-Vertriebs konsequent weitergehen und dabei die sich bietenden Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen.
Seit 2011 ist Dr. Mirko Caspar neben Firmengründer Dirk Graber Geschäftsführer von Mister Spex. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre promovierte der gebürtige Kasseler anschließend über Markenstrategien. Caspar ärgert sich über die schleppende Entwicklung der Digitalisierung in Deutschland und mahnt nicht nur die fehlende Breitband-Infrastruktur hierzulande an. Die Zukunft für Mister Spex und den Onlinehandel in der Augenoptik sieht er positiver: „Durch technische Innovationen wie die 3D-Anprobe per Webcam oder Video-Zentriersysteme wird der Bestellprozess für Brillen über das Internet immer einfacher und macht mehr Spaß. Zudem sorgen günstige und transparente Preise dafür, dass Kunden sich häufiger eine neue Brille aus dem Web-Shop leisten werden.“ Die DOZ sprach mit Mirko Caspar über die Situation in unserer Branche.


Mister Spex: Christian Hoya neuer CMO

Erstelldatum: 
19.11.2018 14:36
Christian Hoya
Christian Hoya folgt Dr. Jens Reich als neuer Chief Marketing Officer.
Christian Hoya hat die Stelle des Chief Marketing Officers (CMO) übernommen, leitet ab sofort das Marketing des Online-Händlers und berichtet als Mitglied des Managements an Geschäftsführer Dr. Mirko Caspar. Hoya folgt auf Dr. Jens Reich, der die Position als CMO seit März 2016 inne hatte. Reich wird in die USA ziehen und dort seine berufliche Laufbahn weiter vorantreiben.


Doch kein Börsengang von Mister Spex

Erstelldatum: 
19.10.2018 10:28
Website Mister Spex
Msiter Spex wirbt auf seiner Website mit Online-Angeboten und kostenfreien Sehtests vor Ort.
Der für Ende 2018 geplante Börsengang werde vorerst nicht stattfinden, so der Multichannel-Anbieter Mister Spex gegenüber mehreren Online-Medien. Stattdessen wolle man weiter auf Wachstum setzen. Dieser Schritt sei, hieß es von Seiten des Mister Spex-Geschäftsführers Dirk Graber, auch für die Investoren kein Problem.


Die neue Ökologie des Sehens: Von der Generation Maulwurf zu den jungen Alten

Erstelldatum: 
27.09.2018 15:21
Infografik
Die Digitalisierung wird auch weiter die Zukunft des Sehens beeinflussen.
Im Auftrag von Online-Optiker Mister Spex hat das Institut für Trend- und Zukunftsforschung (ITZ) unter der Leitung von Dr. Eike Wenzel einen Blick in die Zukunft des Sehens geworfen: Megatrends wie die Digitalisierung stellen die Augengesundheit vor noch nie da gewesene Herausforderungen. Ein Report über Chancen, Trends und die Zukunft des Sehens.


Einigung im Streit um Warnhinweis

Erstelldatum: 
16.08.2018 11:00
Hände schütteln
ZVA und Mister Spex haben sich im Streit um den Warnhinweis für Online-Gleitsichtbrillen geeinigt.
Im Streit um den Warnhinweis für Gleitsichtbrillen aus dem Internet haben sich der Omni-Channel-Optiker Mister Spex und der Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) außergerichtlich geeinigt. Das meldete der ZVA in seinem monatlichen Report.