WVAO-Jahreskongress behält "den Wandel im Blick"

Veröffentlichungsdatum: 
17.02.2020
Autor:
Judith Kern
Rubrik
Tags
Motiv zum 71. jahreskongress der Wissenschaftliche Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO)
Ein Myopie-Brillenglas, eine Autofocus-Brille und "umsetzbare" Geschäftsmodelle sind Themen der kommenden WVAO-Tagung.
© WVAO

Vom 25. bis 26. April 2020 trifft sich die Branche zum 71. Jahreskongress der WVAO in Mainz. Auf der Agenda stehen Fachvorträge, Workshops, gehalten von Experten aus den USA, Österreich, Deutschland und der Schweiz sowie eine Industrieausstellung zu neuesten Geräten und Produkten. Eine Abendveranstaltung und der Fachaustausch mit Experten aus Augenoptik und Augenmedizin sollen die Tagung abrunden.

Konkret geht es den Veranstaltern zufolge um ein Myopie-Brillenglas, eine Autofocus-Brille, "umsetzbare" Geschäftsmodelle sowie die jüngsten Erkenntnisse aus Augenoptik, Optometrie und Augenmedizin.

"Die Themen Algorithmen und künstliche Intelligenz sowie das Zusammenwirken von Augenoptiker/Optometrist und Augenarzt werden neue Perspektiven eröffnen", meldete die Wissenschaftliche Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO). Der Versand der Kongressbroschüre soll Anfang März erfolgen.

Weitere Informationen zum Kongress-Programm und zur Anmeldung