Bild
Verkaufstrainer Martin Groß
Interview mit Verkaufstrainer Martin Groß

Betriebsalltag: Tipps für den (Zusatz-) Verkauf

„Wenn die [Verkäufe der] Furnituren schlecht sind, ist alles scheiße, egal wie sehr man sich bemüht“ – diese Bewertung liest man auf dem Arbeitgeber-Bewertungsportal Kununu über den Umgang der Firma Deichmann mit Schuhpflegemitteln. Und wie steht Ihr Betrieb zum Thema Zusatzverkäufe? Ein Verkaufstrainer (und Augenoptiker) gibt konkrete Tipps für den Betriebsalltag.

Bild
Rodenstock MYCON Glas
Vorstellung beim Partnerdialog

Rodenstock Mycon: neues Myopieglas für Kinder

Am 25. Januar fand der erste digitale Partneraustausch von Rodenstock statt, bei dem das Unternehmen sein neues Myopieglas für Kinder, Mycon, präsentierte. Die TV-Moderatorin Nina Moghaddam begleitete die knapp 1.000 Onlinezuschauer durch die Expertenvorträge, Quizfragen und Kinderrätsel. 90 Minuten waren vollgepackt mit Themen wie Risiken der Myopie, Veränderungen am Auge, wissenschaftliches Produktkonzept sowie Marketing und Vertrieb.

Bild
Bezahlen mit dem Handy
Wenn die Kasse mal moderner als ihre Inhaberin ist...

Bezahlen via Smartphone: Wie praktisch sind Google Pay & Co?

„Kann ich auch mit dem Handy bezahlen?“ Diese Frage, die vor einigen Jahren noch für Stirnrunzeln sorgte, stellt sich für viele Kundinnen und Kunden gerade der jüngeren Generation eigentlich gar nicht mehr. Für die meisten ist es mittlerweile selbstverständlich, im Geschäft mit dem Handy oder der Smartwatch die Rechnung zu begleichen. Zumal sich die technischen Voraussetzungen auf Seiten des Verkäufers kaum von denen für eine Kartenzahlung unterscheiden.
Tierische Geschichten - Die Welt der Kinderbrille

Ivko: Von der Liebe zu Alpakas, Brillen und Alpakas mit Brillen

Wie vermittelt man Kindern spielerisch leicht, dass ihnen eine Brille zum besseren Sehen verhilft? Und, dass Brillen auch richtig cool ausschauen können? Indem man lustige, spannende und aufklärende Geschichten über die Brille erzählt! Der Brillendesignerin Sarah Settgast gelingt dies mit ihrem Buch „Lotti hat den Durchblick”, das sie in Kooperation mit Brillenhersteller Ivko vorstellt.

Medical Óptica Audición

Fielmann kauft weitere spanische Optikerkette

Die Fielmann-Gruppe übernimmt die spanische Optikerkette Medical Óptica Audición und damit 100 Prozent der Anteile an Einzelhandel, Großhandel und Produktion der MFI-Gruppe, einem führenden Augenoptiker und Hörakustiker in Nordspanien. Damit beschleunigt der Filialist seine Expansionspläne in Spanien.

Neue Marketingstruktur für den DACH-Raum

Rodenstock: Maike Textor wird Director Marketing DACH

Kurz nach Bekanntgabe des Verkaufs der Eyewear-Sparte an De Rigo, strukturiert die Rodenstock Gruppe das Marketing neu. Maike Textor wird die Rolle des Director Marketing DACH übernehmen und alle relevanten Marketingkanäle der Münchener verantworten.

Als Team klappt’s hier wie da besser

Arbeiten in der Augenklinik – Optometristenalltag einmal anders

Das Berufsbild der Augenoptikerin ist ebenso vielseitig wie die Einsatzmöglichkeiten, die sich ihr bieten. Neben dem klassischen Fachgeschäft, der Industrie oder der Forschung ist eine weitere Option die Arbeit in einer Augenklinik. DOZ-Autorin Claudia Büdel traf drei Optometristinnen, die diesen Weg gewählt haben.


Fortbildung in der Augenoptik

VDCO zeichnet COE-Champion aus

Zum zweiten Mal hat die Vereinigung Deutscher Contactlinsen-Spezialisten und Optometristen (VDCO) im November einen COE Champion gekürt. Die höchste Anzahl an erreichten Fortbildungspunkten konnte Tanja Schmidt vorweisen.

Neues Service-Portal für Augenchirurgie

Alcon: Umfassende Infoseite zu Augengesundheit

Alcon stellt ein neues Service-Portal vor, das umfassende Informationen zu Themen rund um Augengesundheit bietet. Das Service-Portal ist für Augenärztinnen und-ärzte, qualifiziertes Fachpersonal, aber auch für Menschen konzipiert, die kurz vor einer Augen-OP stehen.

Neues Konzept in Köln

Mister Spex eröffnet erste Boutique für Luxusbrands

Mister Spex hat in Köln seinen bislang größten eigenen Store eröffnet. Auf zwei Etagen und insgesamt 400 Quadratmetern präsentiert das Berliner Unternehmen ein neues Konzept: Neben den Eigenmarken und bislang schon zum Sortiment gehörenden Brands, gibt es im ersten Obergeschoss die erste „Mister Spex Boutique“ mit ausschließlich Luxusbrands und Independent Labels.
Premium News