Bild
COE Campus
Für Einsteiger ebenso wie für Fortgeschrittene

Myopie-Management: Angebote auf dem COE Campus im Überblick

Wer sich dem Thema Myopie-Management nähern möchte, hat an vielen Stellen die Möglichkeit, sich entsprechend zu informieren. Glas-, Kontaktlinsen- und Gerätehersteller bieten nicht nur eine Vielzahl an Produkten, sondern auch passende Fortbildungen. Etwas wissenschaftlicher widmen sich Hochschulen und Verbände dem Thema in Form von praxisbezogenen Online- oder Präsenzveranstaltungen. Damit Sie den Überblick behalten, haben wir die Campus-Angebote zum Myopie-Management für Sie zusammengefasst.

Bild
Augenoptikerin testet Sitz der Brille auf der Nase eines Kindes
Wer nicht reden möchte, darf einfach Zeichen geben

Kinder und Myopie-Management: Empathie ist der Schlüssel

Bei vielen Augenoptikern machen Kinder aller Altersgruppen bereits einen wesentlichen Anteil der Kundschaft aus. Oft aber ist gerade dieser Bereich noch ausbaufähig, weil etwa Hemmschwellen im Team vorhanden sind. Schließlich sind dies keine „kleinen Erwachsenen“ und erfordern einen besonderen Umgang. Ein Blick in die Praxis bei Myopie-Management betreibenden Kinderoptometristen zeigt, wie es gut funktionieren kann.

Bild
Einblick in Teil des Geschäftes
In Stuttgart

Iffland hören eröffnet bundesweit ersten Hörakustik-Showroom

Die Iffland hören GmbH & Co. KG hat den ersten Hörakustik-Showroom Deutschlands eröffnet. In Stuttgart haben Interessierte mit und ohne Hörminderung die Möglichkeit, Hörgeräte vor Ort auszuprobieren und für das Thema sensibilisiert zu werden.
Premium News
„Um mithalten zu können, muss man beides anbieten“

Optik Enzinger macht Myopie-Management mit Glas und Kontaktlinse

Wer Myopie-Management anbietet, kann sich zwischen Kontaktlinsen und Brillengläsern entscheiden – oder das Thema ganzheitlich angehen wie Georg Enzinger aus Niederbayern. Gemeinsam mit seinem Bruder Andreas Enzinger bietet er seit 2018 Myopie-Management aktiv mit Kontaktlinsen an, drei Jahre später wurde um Gläser erweitert. Im Gespräch mit der DOZ erzählt der Augenoptikermeister, warum für ihn nur die Kombination von beidem in Frage kommt.

Fahrtauglichkeit im Alter

Führerscheinreform: Kann die freiwillige Selbsteinschätzung funktionieren?

Studien und Unfallereignisse legen nahe, dass Menschen ab circa 70 Jahren ihre Fahrtauglichkeit freiwillig überprüfen sollten. Inwiefern das funktionieren kann und ob Augenoptiker dazu beitragen könnten, erläutert Diplom-Psychologe Frank Schühlein, der Autofahrer auf die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) zur Beurteilung der Fahrtauglichkeit vorbereitet.

Geschlossene Lücken und keine Verlierer

Eineinhalb Jahre ohne Pflegemittel von CooperVision

Als sich Kontaktlinsenhersteller CooperVision im Oktober 2022 komplett aus dem Pflegemittelgeschäft zurückzog, ließ das die Branche schon vorab aufhorchen (siehe DOZ 7/2022). Immerhin hatten die Eppertshausener in diesem Segment bis dato einen kolportierten Marktanteil von rund 25 Prozent. Wie sieht die Situation eineinhalb Jahre später aus? Hat sich der Markt verändert, hat das Image von CooperVision gelitten? Wie stemmten Augenoptikerinnen und Augenoptiker die Umstellung? Die DOZ hat sich umgehört.

„Bester Anbieter Kontaktlinsen“

Wöhlk gewinnt Deutschen Servicepreis

Der Kontaktlinsenhersteller Wöhlk ist mit dem Deutschen Servicepreis als bester Kontaktlinsenanbieter in der Rubrik Gesundheitsprodukte ausgezeichnet worden. Verliehen wird die Auszeichnung vom Deutschen Institut für Service-Qualität und dem Nachrichtensender ntv.


In 2023 und Q1/2024

Fielmann mit zweistelligem Umsatzwachstum

Die Fielmann-Gruppe hat ihre Umsatzzahlen für das erste Quartal 2024 veröffentlicht und die im Februar veröffentlichten vorläufigen Zahlen für 2023 bestätigt. Neben zweistelligem Wachstum gegenüber dem Vorjahr blickt der Filialist positiv auf die kommenden Monate.

Personalien

Menicon begrüßt drei neue Vertriebsmitarbeiter

Das Vertriebsteam von Menicon hat Zuwachs bekommen. Miguel Moreno Perez, Svenja Sparing und Justin Wedemann versorgen Kontaktlinsenkundinnen und -kunden im Südwesten und Norden Deutschlands.

Nachruf

Ipro-Gründer Manfred Gärtner gestorben

Der Ipro-Gründer Manfred Gärtner ist nach langer Krankheit im Alter von 89 Jahren verstorben. Das teilte das Software-Unternehmen mit und hat in einem Nachruf Abschied von seinem ehemaligen Geschäftsführer genommen.