Schulungswoche am Hermann Pistor

Erstelldatum: 
17.03.2020 11:55
Klasse der Fachschule Hermann Pistor stehen zusammen
Meisterschüler der Fachschule „Hermann Pistor“ in Jena
Für ihre Meisterschüler hat die Fachschule „Hermann Pistor“ in Jena auch in diesem Jahr wieder Partner aus verschiedenen Bereichen der Augenoptik eingeladen. Eine Woche lang gab es für die Teilnehmer Wissen, Weiterbildung und Weitblick in die Branche. Sie fand Ende Februar statt, bevor die Schulen geschlossen wurden.


21. Augenoptisches Kolloquium an der EAH Jena

Erstelldatum: 
11.10.2018 15:44
EAH Jena
Die EAH Jena lädt am 24. November zum 21. Augenoptischen Kolloquium
Am Samstag, 24. November, steht an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena alles im Zeichen der Augenoptik. Das 21. Augenoptische Kolloquium dreht sich um das Thema „Neue Impulse für die Optometrie on Praxis und Forschung“.


Student der EAH Jena erhält Rupp+Hubrach Wissenschaftspreis

Erstelldatum: 
21.09.2018 11:34
Felix Zimmermann
Felix Zimmermann bekommt für seine Bachelorarbeit den r+h Wissenschaftspreis.
Jedes Jahr vergibt der Bamberger Brillenglashersteller Rupp+Hubrach seinen Wissenschaftspreis für herausragende Arbeiten im Bereich der Augenoptik. In diesem Jahr wird Felix Zimmermann für seine Bachelorarbeit an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena zum Einfluss des Tränenfilms auf das gute Sehen ausgezeichnet.


Inhaberwechsel bei Jen-Ophthalmo

Erstelldatum: 
04.09.2018 11:11
Generationswechsel bei Jen-Ophthalmo: Thomas Köhler (re.) löst Frank Sittig als Firmeninhaber ab.
Generationswechsel bei Jen-Ophthalmo: Thomas Köhler (re.) löst Frank Sittig als Firmeninhaber ab.
Thomas Köhler hat den Jenaer Einrichter Jen-Ophthalmo übernommen. Der Kaufmann folgt auf Frank Sittig, der das Traditionsunternehmen 26 Jahre aufgebaut und in der Optik-Branche etabliert hat.


Zeiss investiert 300 Millionen Euro in Jena

Erstelldatum: 
18.10.2017 10:17
Dr. Albrecht Schröter, Dr. Michael Kaschke und Wolfgang Tiefensee
Dr. Albrecht Schröter, Oberbürgermeister Stadt Jena, Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender der Zeiss AG und Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (v.l.n.r.) bei der Vorstellung der Investitionen für den Zeiss-Standort Jena.
Der baden-württembergische Optik- und Elektronikkonzern Carl Zeiss investiert an seinem Gründungsort Jena mehr als 300 Millionen Euro. Das Projekt soll laut Mitteilung bis zum Jahr 2023 umgesetzt werden. „Als weltweiter Technologieführer geht es uns bei unseren Investitionen darum, die vorhandenen Potenziale in unseren Wachstumsmärkten zu nutzen“, erläutert Prof. Dr. Michael Kaschke, Vorsitzender des Konzernvorstands der Carl Zeiss AG.


2. Interbild: Körperhaltung und Kurzsichtigkeit

Erstelldatum: 
17.03.2017 14:52
Mehr als 200 Teilnehmer beim 2. INTERBILD Symposium in der Aula der EAH Jena.
Mehr als 200 Gäste nahmen an der 2. Interbild Symposium in der Aula der EAH Jena teil.
Displays von Smartphone, Tablet und PC dominieren unsere Freizeit und unsere Arbeitswelt. Sie sind kaum mehr wegzudenken. Wir navigieren mittels Displays, steuern mit Displays Maschinen aller Art und integrieren diese sogar in Brillen. Die smarte digitale Welt verändert unseren Alltag. Der Fokus der 2. Interbild in Jena, dem "Interdisziplinären Symposium für Bildschirmarbeit", lag auf dem Thema „Körperhaltung und Kurzsichtigkeit“.