Augenzentrum in Eisenhüttenstadt startet mit neuem Versorgungsmodell

Erstelldatum: 
15.10.2019 09:22
Robert Habel , Dr.Wildeck, Haubold-Kretschmer, Dr.Sterzinsky, Dirk Dembski
v.l.: Robert Habel, Dr. Wildeck, Haubold-Kretschmer, Dr. Sterzinsky und Dirk Dembski
In Eisenhüttenstadt hat ein neues Augenzentrum seine Türen geöffnet und mit ihm ein neues Modell der Patientenversorgung. Dieses soll laut eigenen Angaben die augenärztliche Versorgung sowie Warte- und Fahrtzeiten für Termine beim Augenarzt verbessern und dafür sorgen, dass Augenkrankheiten früher erkannt und behandelt werden können.


WHO: mehr Menschen mit schlechten Augen

Erstelldatum: 
11.10.2019 15:14
Kind ließt Blindenschrift Buch
Laut WHO werden die Augen der Menschen in Zukunft immer schlechter.
Weltweit werden mehr Menschen schlechte Augen haben, so die Prognose der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Anlässlich des Welttags des Sehens am 10. Oktober wurde der Bericht in Genf präsentiert, der deutlich macht, dass rund eine Milliarde der weltweiten Sehbehinderungen oder Blindheit vermeidbar oder behandelbar wären.


Neue Broschüre: „Bildschirmarbeit geht auch ganz entspannt!“

Erstelldatum: 
19.08.2019 13:01
Frau entspannt am Laptop
Verspannte Schultern, Kopfschmerzen oder überlastete Augen – wer kennt sie nicht, die Auswirkungen von langer Bildschirmarbeit?
Digitale Medien bestimmen mehr und mehr das private und berufliche Leben der Menschen. Neben allen Annehmlichkeiten, die sie den Menschen bieten, bereiten sie diesen aber auch zusehends Probleme. Doch das muss nicht sein. Augenoptiker können ihre Kunden vor den digitalen Krankheiten bewahren – mit Hilfe der jetzt erschienenen Broschüre von Professor Degle.


Woche des Sehens: „Nach vorne sehen“

Erstelldatum: 
16.08.2019 14:47
Blindenstock an Blindenstreifen
Die Kampagne „Woche des Sehens“ soll auf die Chancen und Möglichkeiten hinweisen.
Die Aktionswoche „Woche des Sehens“ steht unter dem Motto "Nach vorne schauen". Vom 08. bis 15. Oktober können sich die Besucher über die Themen Blindheit und Sehbehinderung informieren. Die bekannte Fernsehjournalistin Gundula Gause ist Schirmherrin der Aktionswoche.


Große Sehtest-Aktion zum Welttag des Sehens 

Erstelldatum: 
30.10.2018 12:36
lachende Kinder
Kinder der integrativen Peter-Härtling-Schule erleben das Thema Sehen mit viel Spaß.
Rund um den diesjährigen Welttags des Sehens hat Satisloh gemeinsam mit Rupp + Hubrach, Essilor und Nika Optics Kinder der integrativen Peter-Härtling-Schule in das Viseum Wetzlar eingeladen. Dort erlebten insgesamt 54 Grundschüler am 19. Oktober das Thema Optik und Sehen.


Woche des Sehens gestartet

Erstelldatum: 
08.10.2018 11:09
Hände mit aufgemalten Augen auf Papier mit Brailleschrift
Über den Wandel der Zeit bleibt die Braille-Schrift für Betroffene bis heute ein wichtiges Hilfsmittel.
Die diesjährige Aktionswoche rund um die Themen Blindheit und Sehbehinderung startet heute (8.10.2018). In ihrem Rahmen finden im gesamten Bundesgebiet acht Tage lang hunderte Veranstaltungen statt, die dazu einladen, sich zu informieren und zu engagieren. „Mit anderen Augen – weltweit Armut verhindern“ heißt auch das Motto, unter dem die Christoffel-Blindenmission (CBM) und das Deutsche Komitee zur Verhütung von Blindheit (DKVB) in der Woche des Sehens aktiv sind.


Kampagne: Andreas Kieling filmt für R+H in Afrika

Erstelldatum: 
19.06.2018 14:46
Elefant auf grüner Wiese
Um Tiere in Kenia geht es im zweiten Kampagnen-Film von Andreas Kieling. Er ist derzeit auf Afrika-Exkursion für den Brillenglashersteller R+H.
Tierfilmer Andreas Kieling tourt derzeit für Rupp + Hubrach (R+H) durch Kenia. Für die Endverbraucherkampagne des Bamberger Herstellers testet er die SiiA-Gleitsichtgläser unter extremen Witterungsbedinungen und beim Filmen von Tieren. Sein zweiter von insgesamt vier Streifen im Rahmen der Aktion handelt von Afrika.