Headrix: neue App bietet Gesichtsvermessung

Die Brillenmanufaktur Headrix hat eine neue App vorgestellt: Die Headrix App ermöglicht Nutzern eine virtuelle Anprobe von Brillenfassungen sowie eine Gesichtsvermessung, die eine passgenaue Anpassung garantieren soll, heißt es von Seiten der Berliner Marke. Außerdem unterstütze das Programm auch Augenoptiker bei der Auswahl und Bestellung von Headrix-Fassungen für deren Kunden sowie bei der Absatzförderung, so das Unternehmen.

Rocktician übernimmt "Lens Timer" und "Social Glasses"

Die Hamburger Agentur Rocktician wird zum 1. Januar 2020 die beiden von OS-IT entwickelten Apps "Lens Timer" und "Social Glasses" übernehmen. Bisher haben sich im DACH-Bereich mehrere hundert kleine und mittelständische Augenoptiker für die Apps registriert. Mit der Übernahme soll der eingeschlagene Weg nun fortgeführt werden. 

Step by Step - Glasberatung mit der App

In der Augenoptik hat sich in den vergangenen Jahren in puncto Digitalisierung viel getan. Doch wie muss die Anpassung an den Wandel aussehen? Wie verändert die Digitalisierung unsere individuelle Kundenberatung, wie kann der selbstständige Augenoptiker davon profitieren und welche Rolle werden Beratungs-Apps in Zukunft spielen? Ein Überblick über die aktuelle Beratungssituation und wie die Hochschule Aalen mit dem Thema umgeht.

AO goes digital

Digitalisierung ist ein Megatrend - in der augenoptischen Branche und für die gesamte Gesellschaft. Die Digitalisierung verändert die Art, wie wir kommunizieren, produzieren, Konzepte entwickeln, Geschäfte strukturieren und diese ausrichten. Der Aalener Studiengang Augenoptik/Optometrie entwickelte gleich zwei neue Apps.

Fielmann folgt Kunden

Bis dato beißen Journalisten oft auf Granit, wenn sie den Firmenchef der Fielmann AG, Günther Fielmann, zum Onlinevertrieb von Brillen fragen. Auch auf die erneute Anfrage der DOZ weicht das Unternehmen aus und verweist lieber auf den Onlinevertrieb von Kontaktlinsen. Bei Kontaktlinsen umfasse der neue Service eine stärkere und kleinteiligere Verzahnung von online und offline, heißt es aus Hamburg. Das wollten wir genauer wissen, möglicherweise lassen sich daraus auch Schlüsse im Hinblick auf die weiteren (Online-)Pläne des Filialisten schließen.