Studenten der EAH Jena besuchen Essilor Paris

Veröffentlichungsdatum: 
22.10.2019
Autor:
Judith Kern
Rubrik
Gruppenbild der EAH Jena-Studenten
Studierenten der EAH Jena mit Professor Dr.-Ing. Michael Gebhardt (2. von rechts).
© Essilor

Wie Brillengläser konzeptioniert, gefertigt und dann in der Praxis getestet werden, haben die Studenten des Bachelor-Studiengangs „Augenoptik/Optometrie“ der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena jüngst in Paris erfahren. Zusammen mit Professor Dr.-Ing. Michael Gebhardt und Steffi Butzke (M. Eng.) besuchten sie die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Essilor in Créteil bei Paris.

Der Focus des Besuchs lag auf den Glaslinien Varilux und Eyezen, auch die Entwicklung von Veredelungen konnten die Studenten live nachvollziehen.

Weitere Stationen waren die Essilor-Akademie/Bastille, der Virtual Lens Simulator und das Shopper Lab. Hier werden in Virtual-Reality-Umgebung neue Glasdesigns auf ihre Verträglichkeit getestet: von der Grundlagenforschung an Rezeptoren über die Messung von Kopf- und Körperbewegungen mittels Motion Trackings bis hin zur Gestaltung augenoptischer Geschäfte durch digitale Elemente und Geräte.