Videomitschnitt: Hilfestellungen für Anpasser in Spectaris-Webinar

Veröffentlichungsdatum: 
04.06.2020
Autor:
Judith Kern
Rubrik
Screenshot des Spectaris-Webinars mit Christian Döhr, Dr. Michael Bärtschi und Dr. Heiko Pult.
Zum Auftakt des Webinars stellte Christian Döhr (Mitte) die Referenten Dr. Michael Bärtschi (oben) und Dr. Heiko Pult vor.
© Screenshot Spectaris-Webinar

Die coronabedingten Restriktionen werden gelockert, Verbraucher fragen wieder nach Kontaktlinsen und die Abläufe im täglichen Geschäft müssen oftmals an die neuen Bedingungen angepasst werden. Informationen zum Virus und Hilfestellungen für Kontaktlinsenexperten gab am 26. Mai das rund 40 minütige Webinar „Management der täglichen Kontaktlinsen-Praxis in Zeiten von COVID-19“ der Spectaris-Fachgruppe Kontaktlinsen

„Viele Empfehlungen von verschiedenen Institutionen machen es zum Teil schwer, die richtigen Schlüsse für die tägliche Praxis zu ziehen. Das Seminar wollte Licht ins Dunkel bringen – mit Erfolg. Die Referenten haben entscheidende Anworten liefern können“, betonte Christian Döhr, Sprecher der Fachgruppe Kontaktlinsen bei Spectaris.

Die Referenten Dr. Heiko Pult, Experte für Trockenes Auge, Kontaktlinsen, Tränenfilm und Vision, und Dr. Michael Bärtschi, Kontaktlinsenspezialist und Dozent, beantworteten in ihren Vorträgen unter anderem Fragen wie: Was muss der Augenoptiker/Optometrist bei der Kontaktlinsen-Anpassung und den Nachkontrollen mit Blick auf das Coronavirus beachten? Welche Sicherheitsvorkehrungen sind für Kunden und Mitarbeiter sinnvoll? Wie lassen sich die Hygienebestimmungen einhalten?

An dem Webinar hatten insgesamt 511 Augenoptiker und Kontaktlinsenanpasser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilgenommen. Wer nicht mit dabei war, erfährt mehr im Mitschnitt der Veranstaltung.