Notfallkoffer von MPG&E für mehr Kundenvertrauen

Letzte Änderung: 
22.04.2020
Autor:
Judith Kern
Rubrik
Tags
Grafik: Notfallkoffer
Individuallinsenspezialist MPG&E bietet Augenoptikern jetzt einen digitalen Notfallkoffer an.
© AdobeStock / Bluejayy

Mit einem digitalen Notfallkoffer will MPG&E seine Partneroptiker bei der Verbraucherkommunikation unter Corona-Bedingungen unterstützen. Wie der Individuallinsenspezialist aus Bordesholm meldete, soll somit außerdem das Vertrauen der Kunden in die augenoptischen Betriebe unter den gegenwärtigen Bedingungen gestärkt werden.

„Wie es aussieht, müssen wir uns darauf einstellen, dass wir noch etwas länger mit dem Corona-Virus konfrontiert sind. Deshalb kommt es jetzt darauf an, dass augenoptische Betriebe gegenüber Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einerseits und Kundinnen und Kunden andererseits klar kommunizieren, wie sie mit der Corona-Situation umgehen, und so Vertrauen schaffen“, erklärt Fabian Hasert, MPG&E-Geschäftsführer.

Fabian Hasert
Fabian Hasert, Geschäftsführer
von MPG&E © MPG&E

Vorlagen zum Download

Das von MPG&E mit Notfallkoffer benannte Gratis-Onlineangebot enthält unter anderem die Vorlage für ein Hygiene-Konzept und Schilder für die Schaufenster und das Geschäft. Außerdem gehören Tipps und Wissenswertes zum Corona-Virus und zum Umgang damit zum Notfallkoffer.

Das Hygiene-Konzept und die Schilder können Interessierte auf der MPG&E-Website herunterladen. Die meisten Vorlagen könne man zudem individualisieren, so Hasert weiter. „Sie können dabei helfen, sich in der Corona-Krise zu organisieren.“ Dem ersten Teil des Notfallkoffers sollen den Angaben zufolge noch weitere folgen.