Biennale 2019 in Venedig: Die Highlights im Video

Veröffentlichungsdatum: 
06.08.2019
Autor:
Daniela Zumpf
Tags
Kunstobjekt von Anthea Hamilton: Gruppe schwarzer Schaufensterpuppen in einem karierten Raum
Künstlerin Anthea Hamilton präsentiert eine Gruppe schwarz glänzender Schaufensterpuppen im Schottenkaro-All-Over.
© DOZ / Angela Mrositzki

Auf der 58. Internationalen Kunstausstellung, der Biennale in Venedig, dürfen sich die Künstler austoben. Die Biennale als Tor zur Gegenwartskunst soll uns die Augen für bislang nicht gedachte Lebensmöglichkeiten öffnen. Sie schickt uns auf Erkundung – und vielleicht verändert sie bei dem einen oder anderen ja die Sicht auf diese Welt. Kunst könne nicht den Aufstieg nationalistischer Bewegungen oder autoritärer Regime verhindern oder das tragische Schicksal von Flüchtlingen lindern, weiß der Kurator Ralph Rugoff.

Aber auf indirekte Weise könne Kunst vielleicht eine Anleitung geben, wie man in diesen „interessanten Zeiten“ leben und denken sollte. Die Ausstellung, so Rugoff, „soll eine soziale Funktion der Kunst hervorheben, die sowohl Freude als auch kritisches Denken umfasst.“ Aufgabe der Kunst sei es, die bestehende Denkgewohnheiten in Frage zu stellen und unsere gewohnten Lesarten von Objekten, Bildern, Gesten und Situationen aufzubrechen. Die Biennale-Kunst lädt uns ein, innezuhalten, unsere Aufgaben zu überdenken. Sollten Sie Lust auf Venedig und die Biennale bekommen haben, sie schließt erst am 24. November 2019. Die Highlights haben wir im Video zusammengefasst: