SUCHE NACH STICHWORT
doz e-papercover doz
Samstag, 27.08.2016 Termine
Alle Termine auf einen Blick >>


link zum kleinanzeiger doz link zu brille und mode
silmo 2016
optiswiss optiswiss optiswiss optiswiss optiswiss optiswiss optiswiss
NACHRICHTEN
„Ready for Today“ – Cooper-Aktion für mehr Tageslinsenträger und für den guten Zweck Der internationale Kontaktlinsenhersteller CooperVision will mit seiner Sommerkampagne „Ready for Today“ dazu beitragen, dass der Tageslinsenmarkt weiter wächst: CooperVision bietet Augenoptikern in Deutschland, Österreich und in der Schweiz an, ein kleines Lager an Silikonhydrogel-Tageslinsen zu erwerben und ihre Kunden mit Unterstützung von vielfältigen Werbematerialien zu einem Wechsel zu aktivieren. Gleichzeitig helfen Teilnehmer dabei, Gutes zu tun: Beim Kauf zweier Packungen clariti® 1 day oder MyDay® erhalten Konsumenten vom Augenoptiker eine BOGO Bottle als Geschenk. Mit jeder abgegebenen Flasche geht eine weitere BOGO Bottle an ein Kind in Afrika und ermöglicht diesem den besseren Zugang zu sauberem Trinkwasser. Die meisten Krankheiten in Afrika werden verursacht durch Trinken von verunreinigtem Wasser aus schmutzigen Händen. Die „Ready for Today“-Aktion sorgt daher für eine bessere Hygiene an den ärmsten Schulen in Afrika.


Die Brille & Co öffnet diesen Samtag ihre Pforten Die augenoptische Fachmesse Brille & Co startet an diesem Samstag in Dortmund. Anders als in den vergangenen Jahren präsentieren die Aussteller ihre Neuigkeiten jetzt in Halle 8.
Bis einschließlich Sonntag den 28. August können sich Fachbesucher in den Dortmunder Westfalenhallen über neue Styles, Fassungen, Sehhilfen jeglicher Art, Accessoires, technische Geräte und sonstigen Innovationen informieren. Erwartet werden einige, immer wiederkehrende Aussteller sowie auch der eine oder andere „Newcomer“ aus der Branche. Fachbesucher erhalten, wie in den Jahren zuvor, auch an diesem Wochenende wieder kostenfreien Eintritt.


Sehen Sie intuitiv?   Screenshot: www.intuitiv-sehen.de „Viele Träger von Gleitsichtbrillen wissen gar nicht, dass sie ihren Sehbereich auf Armlänge durch Gläser mit Intuitiv-Technologie um 35 Prozent vergrößern könnten“, sagt Ralf Thiehofe, Geschäftsführer von Rupp & Hubrach zur Kampagne, mit der R&H Augenoptiker seit Juli bis Oktober bei der Kaufberatung in punkto Intuitiv-Markengläser unterstützen möchte. „Wissenschaftliche Studien zeigen ganz klar, dass sich die Durchblickbereiche bei Rechts- und Linkshändern deutlich unterscheiden“, erklärt Thierhofe weiter mit Hinweis auf das Design von Brillengläsern mit Intuitiv-Technologie, das diese Abweichungen berücksichtigt und Anwendern je nach Händigkeit damit breitere Sehbereiche im mittleren und nahen Bereich bieten soll. 

"Wir bieten auch eine ‚Begeisterungs-Garantie’.“

R&H hat offensichtlich gute Erfahrungen mit den Brillengläsern gemacht, so dass nun ein Marketingpaket geschnürt wurde, um noch mehr Menschen davon zu überzeugen. Thiehofe: "Wir bieten auch eine ‚Begeisterungs-Garantie’.“ Das heißt, wenn ein Kunde von seinen neuen intuitiven Gleitsichtgläsern nicht überzeugt ist, erhält er beim Kauf eines anderen Markenprodukts aus dem Bamberger Hause mit identischen Korrekturen eine Gutschrift.

Der Clou der Kampagne sei ein Test mit Aha-Effekt, der Rechts- und Linkshänder vor Ort von den Vorteilen der Intuitiv-Technologie überzeuge. Die einzigartigen Gläser sollen zusammen mit der neuen „eingängigen und verständlichen Form der Beratung“, den Verkauf von Gleitsichtbrillen vereinfachen. Passend dazu gibt es im Rahmen der Kampagne auch selbsttönende Transitions-Gläser für eine Freitzeitbrille zum besonders attraktiven Preis.

Alle Infos zu der Intuitiv-Technologie bei Gleitsichtgläsern und ein Erklärvideo hat Rupp & Hubrach auf www.intuitiv-sehen.de online gestellt. 

Bild: Screenshot: www.intuitiv-sehen.de


Essilor übernimmt MyOptique Group Lensbest.de gehört bald zur Essilor Gruppe Essilor hat eine bindende Vereinbarung für die Übernahme von MyOptique Group Ltd. geschlossen. MyOptique ist einer der führenden europäischen Online-Anbieter für Korrektionsgläser, Kontaktlinsen und Sonnenschutzgläser. Nun muss nur noch das Bundeskartellamt zustimmen.

Essilor teilt dies heute per Newsletter auch allen Kunden mit und erklärt darin die Vielzahl an Möglichkeiten, die das Internet für Essilor und den Augenoptikern bietet, die das Unternehmen gemeinsam mit seinen Kunden anpacken möchte. Das Online-Geschäft von Essilor trage dazu bei, die weiter wachsende Verbraucher-Community gezielt über das Erfordernis aufzuklären, ihr Sehen zu schützen und zu korrigieren, heißt es in der entsprechenden Presseinformation. Die Übernahme werde vielen Menschen den Zugang zu hochwertigen augenoptischen Produkten zur Verbesserung der Sehgesundheit erleichtern und sei damit für alle Branchenakteure vorteilhaft.

lensbest.de und netzoptiker.de

Das Leistungsangebot von MyOptique beruhe auf einem erfolgreichen kategorien- und markenübergreifendem Vertriebsmodell, das über mehrere national ausgerichtete Websites umgesetzt wird. Europaweit gehört die MyOptique Gruppe zu den führenden Online-Optikern. Da sie im vergangenen Jahr auch die 4Care GmbH übernommen hat, fallen darunter auch Angebote wie lensbest.de und netzoptiker.de.

Darüber hinaus treibe die MyOptique Gruppe Innovationen voran, um den Kunden ein bestmögliches Einkaufserlebnis zu bieten. Sie habe mehrere Eigenmarken entwickelt, wie beispielsweise London Retro und Scout bei GlassesDirect. Erst kürzlich war der zur Essilor Gruppe gehörende deutsche Onlineshop von eyebuydirect.de für Wartungsmaßnahmen kurz nach seinem Livegang vom Netz gegangen.

Wir werden das Thema "Online-Brillenhandel" in der kommenden Ausgabe (September) der DOZ aufgreifen, es wird uns aber wohl zukünftig ohnehin nicht mehr loslassen. 

Bild: Lensbest.de gehört bald zur Essilor Gruppe


Mister Spex erhält Red Dot Award für Offline-Store Das erste Ladengeschäft von Mister Spex eröffnete in Berlin seine Pforten. Für das Raumkonzept wurde der Online-Augenoptiker mit dem Red Dot Award geehrt. Das erste Ladengeschäft von Mister Spex ist ein halbes Jahr nach seiner Eröffnung mit dem Red Dot Award ausgezeichnet worden. Für das neuartige Raum-Konzept des Berliner Stores erhielt der Online-Augenoptiker den Designerpreis in der Kategorie Communication Design. „Die Auszeichnung mit dem Red Dot Award ist für uns eine großartige Bestätigung, und bestärkt uns in unserem Bestreben, auch im klassischen Offline-Retail den Kunden eine neue, bessere Art des Brillenkaufs anzubieten“, erläuterte Dr. Mirko Caspar, Geschäftsführer von Mister Spex. Die Zukunft liege in Geschäftsmodellen, die Kunden durch ein smartes, vernetztes Einkauferlebnis begeisterten, hieß es weiter.

Die Fach-Jury begründete ihre Entscheidung mit der gelungenen Übertragung von Online-Kaufprozessen in den stationären Handel. Vorherrschend seinen klare Strukturen und eine offenen Raumführung, hieß es.
Zusammen mit weiteren Preisträgern wird das Store-Konzept demnächst im International Yearbook Communication Design, im Red Dot Design Museum in Essen sowie auf der Red Dot Tour in internationalen Designmetropolen zu sehen sein.

Bild: Das erste Ladengeschäft von Mister Spex eröffnete in Berlin seine Pforten. Für das Raumkonzept wurde der Online-Augenoptiker mit dem Red Dot Award geehrt.


Alcon startet „Media-Offensive“ Wir hatten online (siehe unten) schon darüber berichtet, dass Alcon ab September mit einer neuen multifokalen Tages-Kontaktlinse an den Markt geht. Unterstützend dazu wird ab dem 15. August eine direkt an Verbraucher gerichtete Media-Kampagne mit TV- und Online-Werbung für die DAILIES TOTAL1® starten.

Die Maßnahmen der Kampagne seien dabei darauf ausgerichtet, den augenoptischen Fachhandel beim Upgrade und der Neuträgergewinnung zu unterstützen. Alle Werbemaßnahmen der Kampagne verweisen auf www.dailies.de, und über die Webseite sollen die Interessenten auf www.kontaktlinsen-tragen.de geführt werden, dem „digitalen Schaufenster der Augenoptik-Fachgeschäfte“, wie Alcon die Webpräsenz bezeichnet.

Über das neue Produkt und die Werbung dazu berichten wir ausführlich in der kommenden DOZ, die sich ohnehin im September in ihrem Spezial mit dem Thema Kontaktlinsen befasst.