„Wir sollten die Digitalisierung umarmen"

Erstelldatum: 
11.11.2018 15:03
Frank Walenda, Alex Versteeg und Bernhard Nuesser von Essilor
V.l.n.r.: Frank Walenda, Alex Versteeg und Bernhard Nuesser von Essilor.
Talk of Town – Essilor startet Diskussionsrunde mit Partneroptikern zur Digitalisierung: „Kannst du deinen Feind nicht besiegen, dann mache ihn dir zum Freund“ weiß der Volksmund. In diesem Sinne ist auch das Zitat von Alex Versteeg, Geschäftsführer der Essilor-Gruppe Deutschland, in der Headline zu verstehen. Denn: Die Digitalisierung wird die Augenoptik verändern, aller Voraussicht nach sogar grundlegend. Sich gegen diese Entwicklung zu stemmen ist genauso sinnlos, wie einem Rohrbruch mit einem Päckchen Tempos in der Hand zu begegnen.


„Handwerk wird zu Gewinnern gehören"

Erstelldatum: 
07.11.2018 14:05
Besucher hören einen Vortrag zu
Für die Besucher galt es beim Trendforum über den Tellerrand zu blicken.
Christoph Keese war es als anerkannter Experte für die Digitalisierung vorbehalten, das Spectaris-Trendforum in Berlin nach den Begrüßungsworten des Spectaris-Vorsitzenden Josef May zu eröffnen. Der heutige Geschäftsführer der Axel Springer hy GmbH führte anschaulich ins Thema des Tages hinein:


Diese Sonnenbrille blockt Werbung

Erstelldatum: 
09.10.2018 10:20
Model trägt Ad-Block-Sonnenbrille
Die Sonnenbrille „IRL Glasses" macht Bilder auf Bildschirmen "unsichtbar".
Sie blinken und leuchten in den Einkaufsmeilen, Bahnhöfen und in der U-Bahn – festliche Stimmung verbreiten sie nicht: digitale Werbebildschirme. Das sind Werbeflächen, die im öffentlichen Raum stehen und Informationen und Werbung zeigen. Deutschlandweit gibt es mehr als 120.000 dieser Bildschirme. Die bewegten Bilder wecken nicht nur Aufmerksamkeit, sie erzwingen sie. Was wäre, wenn Sie diese Bildschirme in Bars, öffentlichen Verkehrsmitteln und in Schaufenstern blockieren könnten?


Snapchat Spectacles: Videobrille wird modischer – und teurer

Erstelldatum: 
17.09.2018 08:56
Models tragen die neuen Modelle der Videobrille Spectacles
Neues Design für die Spectacles.
Snapchat hat seine Videobrille Spectacles der zweiten Generation um zwei neue Designs erweitert. 2016 brachte Snapchat-Betreiber Snap Inc. seine erste Kamerabrille auf den Markt. Der Erfolg blieb aus. Trotzdem folgt jetzt ein neues Modell der Spectacles, das bisherige Unisex-Modell wird um jeweils eine Variante für Frau und Mann ergänzt: Veronica und Nico.


Kundenmonitor: Augenoptiker belegen Spitzenplatz

Erstelldatum: 
13.09.2018 12:31
Augenoptikerin im Gespräch mit einer Kundin.
Mehr als zwei von drei Befragten sind mit den Augenoptikern „vollkommen“ oder „sehr zufrieden“.
Die Augenoptik kann im „Kundenmonitor Deutschland 2018“ die Spitzenposition mit der Note 1,78 verteidigen. Die branchenübergreifende Studie zur Kundenorientierung berücksichtigte über 31.000 Verbrauchermeinungen zu Qualität, Zuverlässigkeit und Positionierung von Unternehmen aus 26 Branchen. Speziell bei Augenoptikern, Drogeriemärkten und Fotobuch-Anbietern wird die überdurchschnittliche Zufriedenheit getragen von einem positiv beurteilten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mehr als zwei von drei Befragten sind damit „vollkommen“ oder „sehr zufrieden“.


Messenger-Marketing: Business-Dienst von WhatsApp

Erstelldatum: 
14.08.2018 11:19
WhatsApp Logo
WhatsApp macht Business - Kundenkommunikation per Messenger
Das Handy ist heutzutage unser ständiger Wegbegleiter. Erreichbarkeit, immer und überall, ist Fluch und Segen zugleich. Doch gerade als Unternehmer sollte man sich diese Erreichbarkeit zunutze machen und über die Einrichtung des offiziellen Business-Dienstes von WhatsApp nachdenken. Der bringt Chancen mit sich, birgt aber auch Herausforderungen. Instant Messenger sind aus der heutigen Form der Kommunikation kaum noch wegzudenken. Warum nutzen Sie als Augenoptiker also nicht auch die Chancen, die sich aus den Möglichkeiten der direkten, schnellen und einfachen Kommunikation ergeben?


Neues Design und klare Strukturen

Erstelldatum: 
26.07.2018 11:15
Junge mit Pinsel und Farbe
Neuer Anstrich für die DOZ!
Das DOZ-Branchenportal erstrahlt nach dem Redesign in einem neuen Look. Die neue Navigation bietet eine einfachere Bedienung und klarere Strukturen. Die Designer und Entwickler haben in den vergangenen Monaten einiges an Arbeit in eine verbesserte Oberfläche gesteckt. Die Newsseite wurde überarbeitet und großzügiger gestaltet.


Fielmann-Bosse fehlen

Erstelldatum: 
13.07.2018 08:34
Fielmann Hauptversammlung
Ohne Günther und Marc Fielmann fand die Hauptversammlung der Fielmann AG im Hamburger Mehr! Theater statt.
Erstmals in der Geschichte fehlte Günther Fielmann auf der Hauptversammlung der Fielmann AG. Nach einer Blinddarm-Operation seines Sohnes Marc, der ebenfalls der Versammlung fern bleiben musste und im Krankenhaus weilte, sei er zu aufgewühlt gewesen, sodass die Ärzte ihm von einer Teilnahme abgeraten hätten. Ohne die Doppelspitze besorgte die Aktionäre in erster Linie der Absturz der Aktie um 25 Prozent in der letzten Woche.


Fielmann weitet Marktanteile aus

Erstelldatum: 
29.06.2018 08:58
Screenshot Website der Fielmann AG
Die Fielmann AG blick positiv auf das laufende Geschäftsjahr.
"Beim Absatz und Konzernumsatz rechnen wir für 2018 mit einem Wachstum wie im Jahr 2017", kündigte die Fielmann AG in ihrer jüngsten Meldung an. Für das erste Halbjahr dieses Jahres gehe man von einem Wachstum beim Brillenabsatz, Außenumsatz und Konzernumsatz aus.


Zeiss sieht „sehr gute Entwicklung in der Augenoptik"

Erstelldatum: 
18.05.2018 12:51
Professor Dr. Michael Kaschke
Professor Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender von Zeiss.
Die Zeiss Gruppe schließt die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2017/18 (Halbjahresstichtag: 31. März 2018) „erfolgreich ab". Der Umsatz stieg laut Unternehmen um neun Prozent auf 2,773 Milliarden Euro (Vorjahreszeitraum: 2,550 Mrd. Euro), bereinigt um Währungseffekte sogar um 13 Prozent. „Wir profitieren einmal mehr von unserem ausgeglichenen und zukunftsgerichteten Portfolio und unserer breiten globalen Aufstellung“, sagte Professor Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender von Zeiss.