Lightbird gewinnt Silmo d’Or Sonderpreis

Veröffentlichungsdatum: 
02.10.2019
Autor:
Daniela Zumpf
Tags
Corrado Rosson von Lightbird
Gründer und Designer Corrado Rosson von Lightbird
© DOZ / Angela Mrositzki

Das italienische Brand Lightbird hat für seine Sonnenbrille „Planet LB003“ den Silmo d'Or Premiere Classe erhalten. „Es war eine Explosion plötzlicher Freude. Mein Team und ich erhielten die Nachricht während der Preisverleihung. Die Auszeichnung mit dem Silmo d'Or erfüllt uns mit Zufriedenheit für die bisher geleistete Arbeit und gibt uns die Energie, dieses vor weniger als einem Jahr begonnene Abenteuer fortzusetzen“, freut sich Corrado Rosson, der zum dritten Mal in seiner Karriere als Designer und zum ersten Mal mit seiner eigenen Marke Lightbird ausgezeichnet wurde.

Das Modell „Planet LB003“ besticht durch seine Retro-Form. So sollen die abgerundeten Gläser stilistisch an die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts erinnern. Auf dem linken Brillenglas befindet sich zudem ein kleines Detail - in Anlehnung an das Lightbird-Logo: das Auge des Vogels. Die Sonnenbrillen-Kollektion für Frauen umfasst drei Farben; darunter auch Pink, dass sich von den Frontspiegelgläsern „Natural Light“ und „Mirror Pink“ abheben soll.

Lightbird Planet LB003
Das Sonnebrillen-Modell „Planet LB003“ von Lightbird hat die Silmo-d'Or-Jury überzeugt. © Silmo

Die Verleihung des Silmo d'Or 2019 fand am 28. September in Paris im Pavillon d'Armenonville statt. Dort gab eine internationale Jury aus Fachleuten, Designern und Journalisten die Namen der Gewinner bekannt - in diesem Jahr zum 25. Mal.

Noch mehr zum italienischen Brand Lightbird finden Sie in der DOZ-Opti-Edition 2019.