Neue Fachzeitschrift

Optometry and Contact Lenses (OCL): Call for Papers

Klinische und wissenschaftliche Arbeiten aus den Gebieten Augenoptik, Optometrie und Ophthalmologie können jetzt zur Publikation in der neuen Fachzeitschrift Optometry and Contact Leneses (OCL) eingereicht werden. Die Zeitung soll ab Juli dieses Jahres im DOZ-Verlag erscheinen.
Optometrie

2021 präsentiert der DOZ-Verlag ein neues wissenschaftliches Magazin, das Optometry and Contact Lenses.

© Adobe Stock / goegi

Optometry and Contact Lenses (OCL) ist die neue Fachzeitschrift im DOZ-Verlag für den Gesamtkomplex Augen und Sehen (Eye and Vision Care). Voraussichtlich ab Juli 2021 erscheint die Zeitschrift zehn Mal pro Jahr.

Praktikerinnen und Praktiker sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Fachgebieten Augenoptik, Optometrie und Ophthalmologie sind eingeladen, interessante klinische und wissenschaftliche Arbeiten zur Publikation einzuschicken. Jeder Fachartikel durchläuft vor der Publikation einen Peer Review Prozess (Doppelblind Verfahren). Anfragen zu möglichen Publikationen sind an den OCL-Chefredakteur Wolfgang Cagnolati per E-Mail wolfgang@optometrie-cagnolati.de zu stellen.

Das bietet die OCL

In der neuen Fachzeitung OCL werden wissenschaftliche und klinische Fachartikel sowie Kasuistiken aus den Fachgebieten Augenoptik, Optometrie, Ophthalmologie und benachbarten Disziplinen veröffentlicht. Darüber hinaus werden in der Zeitung Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Fachgebiete, Buchrezensionen zu Neuerscheinungen aus dem Bereich Eye and Vision Care sowie Verbandsinformationen der Vereinigung Deutscher Contactlinsenspezialisten und Optometristen (VDCO) publiziert.

Ebenso beinhaltet jede Ausgabe die Rubrik „COE zertifizierte Fortbildung“. Hierbei handelt es sich um einen zertifizierten fachlichen Beitrag, für den die Leserinnen und Leser „Weiterbildungspunkte“ erhalten können.