Vier Monate später

Mido 2021 auf Juni verschoben

Die internationale Fachmesse Mido wird nicht wie geplant im Februar 2021 stattfinden, sondern erst vier Monate später im Juni. Diese Entscheidung gaben die Veranstalter nun bekannt.
Mido Halle 2020

Die italienische Messe Mido wird erst im Juni 2021 stattfinden.

© Mido

So soll die Mido von Samstag, 5. Juni, bis Montag, 7. Juni, wieder ihre Tore für Aussteller und Besucher öffnen. Mit der Ankunft des Sommers hoffen die Organisatoren auf ein sichereres Reisen in Zeiten von Corona.

Den Entschluss, die Mailänder Messe um mehrere Monate zu verschieben, hält Mido-Präsident Giovanni Vitaloni für eine gute Entscheidung: „Wenn man bedenkt, dass mehr als die Hälfte der Aussteller und Besucher in der Regel aus 160 Ländern der Welt kommen scheint es ziemlich klar zu sein, dass eine vor Juni geplante internationale Messe ihre Teilnahme gefährden könnte. Daher ist die Mido 2021 im Juni die beste Wahl, um unserer Mission treu zu bleiben - die Chancen für den internationalen Handel zu organisieren und zu maximieren und diesem Schlüsselsektor neuen Glanz und Vitalität zu verleihen." Er habe keinen Zweifel, so Vitaloni, dass die italienischen und internationalen Besucher die Gelegenheit zu schätzen wüssten, Mailand bei schönem Wetter zu besuchen. Außerdem betont er, das 50-jährige Bestehen der Mido in einer Atmosphäre des wiedergewonnenen Seelenfriedens feiern zu wollen.

Es soll künftig an Möglichkeiten gearbeitet werden, weiterhin einen Mehrwert für die augenoptische Branche zu schaffen. „Vor uns liegen herausfordernde Monate, und trotz der Pandemie bleibt die Mido-Maschine nicht stehen oder wird gar langsamer – im Gegenteil. Jeden Tag eröffnen sich faszinierende Möglichkeiten“, heißt es in der aktuellen Pressemitteilung.