„What the fog“

CooperVision startet Quartalskampagne

Mit der Botschaft „Kontaktlinsen beschlagen nicht!“ will Hersteller CooperVision Verbraucherinnen und Verbraucher für die Kontaktlinse begeistern. Jede dritte Brillenträgerin und jeder dritte Brillenträger würde Kontaktlinsen mit Blick auf das Beschlagen der Brille beim Maskentragen als Alternative in Betracht ziehen, hieß es aus Eppertshausen.
Kontaktlinsen

Die meisten Menschen haben Angst, sich beim Einsetzen von Kontaktlinsen ins Auge zu fassen.

© Adobe Stock / Olesia

Unter dem Motto „What the fog“ läuft die neue Quartalskampagne von Weichlinsenhersteller CooperVision, mit der fehlsichtige Personen über Social-Media-Postings für die Kontaktlinse gewonnen werden sollen. Hatte doch eine Umfrage unter 150 Brillenträgerinnen und -trägern ergeben, dass sich jede und jeder dritte befragte Person für Kontaktlinsen als Lösung für das Beschlagen der Brille beim Tragen einer Maske interessiert. Folglich lautet die Kampagnenbotschaft der Eppertshausener: „Kontaktlinsen beschlagen nicht!“

Für die Social-Media-Kampagne werden den Angaben zufolge die Hashtags #whatthefog und #antifog verwendet. Gleichzeitig soll der stationäre Handel in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Hilfe von kampagnenbegleitenden Materialien dabei unterstützt werden, Verbraucherinnen am PoS auf Kontaktlinsen "als sichere und flexible Lösung für beschlagene Brillengläser" anzusprechen.

Zu den Vertriebsmaterialien für Augenoptikerinnen und Augenoptikern zählen Poster, Endkundenflyer, Aufsteller, Key Visuals und Anti-Beschlagtücher als Give-Aways. Zusätzlich erhalten die Partneroptikerinnen digitale Text- und Bildvorlagen für Social-Media-Postings und den Web-Auftritt, hieß es weiter. Ebenso gehörten Vorlagen für Direct Mailings zum Angebotspaket.