Zweites Leben für alte Brillen

Veröffentlichungsdatum: 
12.07.2019
Autor:
Ann-Katrin Zellner
Rubrik
Viele Brillen auf einem Haufen
Alte Brillen jetzt auch in Luxemburg sammeln.
© Adobe Stock / fotosmile777

Augenoptiker in Luxemburg, die Brillen weitergeben möchten, können diese ab sofort an mobilen Sammelstellen und in Recyclinghöfen abgeben. Denn in Luxemburg startet eine neue Kampagne zur Sammlung von Brillen und Weitergabe an Bedürftige. Sie läuft unter dem Dach der in Koblenz ansässigen Organisation "Brillen Weltweit" und wird bereits von zahlreichen Luxemburger Augenoptiker unterstützt.

Koordiniert wird die Aktion von der SuperDrecksKescht, einer Marke, die im Auftrag des Staates Luxemburg für eine nachhaltige Materialwirtschaft entwickelt wurde. Das Label will eine flächendeckende Annahme von Altbrillen zugunsten der Brille Weltweit aufbauen.

Die Brille Weltweit ist inzwischen Europas größte Sammelstelle für gebrauchte Brillen. Die GmbH wurde von einem Koblenzer Apotheker gegründet, hat bis heute mehr als zwei Millionen Brillen gesammelt und aufbereitet und ist eine Unterorganisation des Deutschen Katholischen Blindenwerk e.V. Die Brillen werden Sehbehinderten auf der ganzen Welt zur Verfügung gestellt.