EssilorLuxottica will GrandVision übernehmen

Veröffentlichungsdatum: 
19.07.2019
Autor:
Ann-Katrin Zellner
Rubrik
Logo
EssilorLuxottica wächst immer weiter.
© EssilorLuxottica

Der Brillenkonzern EssilorLuxottica hat erste Gespräche für die Übernahme der niederländischen Augenoptik-Kette GrandVision geführt. Bisher sei keine Einigung erreicht worden. Der Kaufpreis werde mit 28 Euro je Aktie verhandelt, hieß es aus dem Unternehmen. EssilorLuxottica bestätigte die Gespräche.

Die Holdinggesellschaft HAL besitzt derzeit die Mehrheit an GrandVision. Verhandelt werde die Beteiligung von 76,72 Prozent an der Optik-Kette. Sie ist weltweit bekannt, unter anderem gehören in Deutschland Apollo-Optik und die in Österreich, Belgien und Niederlande ansässige Pearle-Optik dazu. „Die Gespräche sind in einem frühen Stadium, daher ist es nicht sicher, ob die Transaktion zustande kommt. Jede Transaktion braucht die Zustimmung der Aufsichtsbehörden“, gab HAL bekannt. Die DOZ-Redaktion bleibt für Sie dran und berichtet, wenn es Neues von der Shopping-Tour gibt.