Fielmann vorläufig mit weniger Gewinn im zweiten Quartal

Erstelldatum: 
11.07.2019 08:54
Marc Fielmann
Marc Fielmann ist seit April 2018 Vorstandsvorsitzender der Fielmann AG.
Auf der Hauptversammlung der Brillenkette Fielmann am 11. Juli hat Marc Fielmann die Vision 2025 vorstellen. Danach will der Hamburger Konzern "Marktführer in Kontinentaleuropa" werden. Der Gewinn des zweiten Quartals dieses Jahres liege nach vorläufigen Zahlen mit eine 5,5-Prozent-Steigerung indes unter dem des ersten Quartals 2019, hieß es.


ZDF-Reportage blickt auf Fielmann Imperium

Veröffentlichungsdatum: 
24.06.2019
Autor:
David Friederichs
Fielmann Imperium
ZDFzeit richtet in seine Doku-Reihe einen Blick auf das Fielmann Imperium.
Kundenzufriedenheit ist das oberste Gut bei Fielmann. Mit Geld-zurück-, Drei-Jahres- und Zufriedenheitsgarantie bindet der Marktführer seine Kunden. Doch auf Seiten der Mitarbeiter ist von Zufriedenheit nicht immer die Rede. Arbeitsbedingungen und Löhne kurz über dem Mindestlohn werfen ein nicht ganz so helles Licht auf die Hamburger. Das zeigte jetzt eine Dokumentation der Reihe ZDFzeit.

Fielmann mit positivem ersten Quartal

Erstelldatum: 
29.04.2019 14:43
Marc Fielmann.
Digitalisierung und Expansion im Ausland sieht Marc Fielmann als die wichtigsten Treiber an.
Brillenkonzern Fielmann ist eigenen Angaben zufolge dank einer stärkeren Brillennachfrage mit 1,99 Millionen verkauften Brillen im ersten Quartal 2019 (Vorjahreszeitraum: 1,92 Millionen Brillen) positiv ins neue Jahr gestartet. Der Außenumsatz, einschließlich Mehrwertsteuer und Bestandsvermögen, erhöhte sich um 8,9 Prozent auf 437,6 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 401,7 Mio. Euro). Der Konzernumsatz wuchs um 6,3 Prozent auf 371,8 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 349,9 Mio. Euro).


Fielmann bereitet den digitalen Brillenverkauf vor

Erstelldatum: 
23.04.2019 14:35
Brille liegt auf Handy und Tablet
Fielmann will online Brillen verkaufen.
Dass der Einstieg von Fielmann ins Online-Geschäft nur eine Frage der Zeit sein würde, war spätestens seit der Beteiligung am Augmented-Reality-Spezialisten FittingBox klar. Jetzt scheint es einen konkreteren Zeitplan zu geben. Zwar ließe sich der Einstieg nicht vor 2020 realisieren, berichtete das „Manager Magazin“ unter Berufung auf Unternehmenskreise, das Zeitfenster aber scheint intern abgesteckt. Für den Sommer plant das Unternehmen zudem ein „ambitioniertes Wachstum“.


Vorläufige Zahlen: Fielmann erhöht Dividende

Erstelldatum: 
21.02.2019 09:06
Fielmann Hauptversammlung
Bei der kommenden Hauptversammlung am 11. Juli wird die Dividende pro Aktie auf 1,90 Euro erhöht.
Jährlich grüßt das Murmeltier: Auch für das abgelaufene Jahr 2018 verkündet Fielmann eine Steigerung von Absatz, Umsatz und Gewinn. Das freut auch die Aktionäre: Die Dividende steigt auf 1,90 Euro je Aktie (Vorjahr 1,85 Euro), insgesamt werden 159,6 Millionen Euro ausgeschüttet.


Günther Fielmann zieht sich zurück

Erstelldatum: 
05.02.2019 14:47
Marc und Günther Fielmann
Günther Fielmann zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück und übergibt an seinen Sohn Marc.
Seit April vergangenen Jahres bildet Marc Fielmann mit seinem Vater Günther die Doppelspitze der Fielmann AG. Nun wird sich der Unternehmensgründer vollständig aus dem operativen Geschäft zurückziehen und übergibt seinem Sohn auch die Verantwortung für den Bereich Unternehmensstrategie.


Fielmann investiert in Digitalisierung

Erstelldatum: 
27.11.2018 14:26
Marc Fielmann und FittingBox
Glückliche Gesichter nach der Vertragsunterzeichnung zwischen FittingBox und Fielmann: Ariel Choukroun (Technischer Direktor FittingBox S.A.), Marc Fielmann, (Geschäftsführer Fielmann AG) und Benjamin Hakoun, Geschäftsführer der FittingBox S.A..
Im Rahmen einer Kapitalerhöhung hat die Fielmann Ventures GmbH rund 20 Prozent der Anteile am Augmented-Reality-Spezialisten FittingBox S.A. erworben. Das teilte die Fielmann-Tochter in Hamburg mit. Danach gehöre die strategische Beteiligung am französischen Technologieunternehmen zur Digitalisierungsstrategie der Hanseaten. Konkrete Schritte stünden in den kommenden Wochen im Testmarkt Österreich an.


Leichte Erholung bei Fielmann?

Erstelldatum: 
02.11.2018 08:56
Fielmann Doppelspitze
Die Fielmann-Doppelspitze: Günther Fielmann (r.) mit seinem Sohn Marc.
Branchen-Riese Fielmann hat seine aktuellen Zahlen für das dritte Quartal vorlegt. Nach dem rückläufigen Halbjahresergebnis scheint sich eine leichte Erholung einzustellen, auch wenn man beim Gewinn vor und nach Steuern noch leicht dem Ergebnis des letzten Jahres hinterherhinkt.


[Update] Lohnt sich die Anpassung noch? Gastkommentar von Marc Fielmann

Erstelldatum: 
01.10.2018 09:27
Marc Fielmann
Marc Fielmann
[Update mit Leserbrief vom 18.10.2018] Ein Denkanstoß zur Zukunft des Kontaktlinsenmarktes: Auf den ersten Blick scheint der deutsche Kontaktlinsenmarkt gesund: In kollegialer Zusammenarbeit mit den Augenärzten wird die überwiegende Mehrheit der Anpassungen und Nachkontrollen heute von hochqualifizierten, speziell ausgebildeten Augenoptikern durchgeführt. Praktisch jeder Kontaktlinsenträger lässt sich vor dem ersten Kontaktlinsenkauf beraten, und immerhin 60 Prozent kommen regelmäßig zur Nachkontrolle. Die Lieferanten entwickeln innovative Produkte, unterstützen den Fachhandel mit Schulungen und gemeinsamen Marketingaktionen. Und der Markt bietet – da sind sich alle Fachleute einig – erhebliches Wachstumspotenzial. Alles in Ordnung also?


Gemischte Bilanz bei Fielmann

Erstelldatum: 
31.08.2018 14:15
Fielmann-Filiale in Verona
Großfilialist Fielmann veröffentlichte jüngst seinen Zwischenbericht für das erste Halbjahr 2018.
In Summe 16 neue Filialen eröffnet und dennoch weniger Gewinn gemacht. Der Hamburger Großfilialist Fielmann geht bei genauerer Betrachtung seines jüngst veröffentlichten Zwischenberichts mit einer gemischten Bilanz aus dem ersten Halbjahr dieses Jahres hervor. Die Gründe scheinen unterschiedlich, die Stimmung dennoch zuversichtlich: „Für das Gesamtjahr halten wir unverändert an unserer im Geschäftsbericht 2017 abgegebenen Prognose fest: Das Ergebnis vor Steuern wird auf Vorjahresniveau liegen. Beim Absatz und Konzernumsatz rechnen wir für 2018 mit einem Wachstum wie im Jahr 2017“, gab der Konzern in eben diesem Bericht zum 30. Juni 2018 bekannt.