Bild
GKV
Ab dem 15. Mai

Entlastung für Betriebe: PQ-Verfahren wird entbürokratisiert

Ab dem 15. Mai wird das Präqualifizierungsverfahren verschlankt. So sieht es ein Beschluss des GKV-Spitzenverbands vom 26. Februar vor. Insgesamt entfallen acht „allgemeine Anforderungen“. Spezielle Änderungen für die Produktgruppe 25 – Sehhilfen - gibt es nicht.

Bild
März DOZ
März-Ausgabe

Neue DOZ mit Fokus auf Glasneuheiten

In der neuen März-Ausgabe der DOZ haben wir uns in unserem Schwerpunkt "Die perfekte Sicht: Glasneuheiten" nicht nur auf der Opti auf die Suche nach den Highlights der Glashersteller gemacht. Darüber hinaus haben wir uns unter anderem die Mirantus GmbH einmal genauer angeschaut, die die Augenversorgung leichter zugänglich machen will. Zudem erwarten Sie selbstkritische Gedanken zur klassischen Gleitsichtversorgung.

Bild
Keratitis
Pathologien in Verbindung mit Kontaktlinsentragen

Keratitis: Wenn die Hornhaut Feuer fängt

Compliance ist eines der dringlichsten Anliegen von Kontaktlinsenanpassern. Wenn Kontaktlinsenkundinnen und -kunden sich nicht an Trageanweisungen halten, kann das zu pathologischen Veränderungen am Auge führen. DOZ-Autorin Stephanie Mühlberg beleuchtet in diesem Fachartikel, welche Krankheiten ihre Ursachen am häufigsten in Verbindung mit fehlender Compliance haben. Und warum die Augengesundheit besonders bei Onlinekäufen in Gefahr ist.
Premium News
Ergebnisse der ZVA-Branchenstrukturerhebung im Detail

ZVA Branchenergebnis: Konzentrationsprozess wird sich fortsetzen

Im Januar hat Sigrun Schmitz, Abteilungsleiterin Betriebswirtschaft und Krankenkassen beim ZVA, die Ergebnisse der vom Zentralverband initiierten aktuellen Branchenstrukturerhebung bereits im Überblick vorgestellt. Hier folgt eine detailliertere Betrachtung unter den Aspekten der aktuellen Marktstruktur, der regionalen Unterschiede innerhalb Deutschlands sowie der Marktveränderungen in den vergangenen Jahren.


„Höchste optometrische Qualität signalisieren“

Vorstand der GOL im Amt bestätigt

Stefan Lahme ist als Vorsitzender der Gütegemeinschaft Optometrische Leistungen e.V. wiedergewählt worden. Ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt wurden die anderen Mitglieder des Vorstands.

Zu Besuch in der neuen Glasproduktion von Leica Eyecare

„Man hat das Gefühl, das ist auch unser Baby“

Stellen Sie sich vor, Sie treten einen neuen Job an, fahren das erste Mal zu Ihrem Arbeitsplatz und stehen vor einem leeren Betrieb. So ungefähr verlief der erste Arbeitstag bei einem Teil des Teams in der Brillenglas-Fertigung der Leica Eyecare GmbH. Gemeinsam bauten sie die ersten Stühle auf, schraubten Tische und Regale zusammen. DOZ-Redakteurin Angelika Miller besuchte die neue Produktion in Heuchelheim und sprach während eines Rundgangs mit den Mitarbeitenden über deren Erfahrungen.

Was heißt für Sie Handwerk, Ludwig Rosenberger?

Rosenberger vereint Geschäft mit Manufaktur und eigener Brillenmarke

Augenoptikermeister Ludwig Rosenberger und seine Frau Kirsten Heine-Rosenberger führen ihre eigene Brillenmanufaktur sowie ein Geschäft mitten in München. Zusätzlich bietet der Profi-Bastler regelmäßig Brillenbau-Unterricht an. Wieso er keine weiteren Mitarbeiterinnen oder Azubis hat und weshalb sein Geschäft nicht wachsen muss, hat er der DOZ im Gespräch verraten.


Vorläufige Geschäftszahlen 2023

Mister Spex vermeldet Umsatzwachstum von 6 Prozent

Mister Spex hat die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2023 veröffentlicht. Demzufolge schloss man das Jahr 2023 mit einem Umsatz von 223 Millionen Euro und damit mit einem Plus von 6 Prozent ab.

Die Opti-Community liebt ihre Messe – und glaubt an sie

Opti 2024: Volle Gänge, zufriedene Gesichter, positive Stimmung

Im Vorfeld war es eine Mischung aus Anspannung und Vorfreude, in Nachgang ein Mix aus Überraschung und Erleichterung – die Opti 2024 erfüllte bei vielen die Erwartungen und darf sich über einen gelungenen Restart freuen. Die Rückkehr zahlreicher Key-Player, das gestiegene Besucherinteresse, die konzeptionellen Anpassungen und Neuerungen machten den Branchenauftakt zu einer stimmigen Veranstaltung. Dringend benötigter Rückenwind nicht nur Richtung 2025.

Vorstandswechsel beim Entwicklungsdienst Deutscher Augenoptiker

EDA: Egon Scheich geht nach über 25 Jahren in den „Ruhestand“

Der Gründervater des Entwicklungsdiensts Deutscher Augenoptiker EDA e. V. Egon Scheich hat nach über 25 Jahren an vorderster Front sein Amt niedergelegt, wird dem Verein aber dennoch erhalten bleiben. Nachfolgerin in seiner Position als zweiter Vorsitzender wird Elisa Gosebrink.