Corona: Was Azubis wissen sollten

Erstelldatum: 
26.03.2020 11:02
Azubi mit seinem Meister.
Die Zwischenprüfungen für Auszubildende wurden im Ländle restlos gestrichen.
Die Auswirkungen der Atemwegserkrankung COVID-19 sind für jeden zu spüren. So auch in der Augenoptik. Dort stellt sich den Ausbildungsbetrieben die Frage, wie sie in der gegenwärtigen Situation mit ihren Auszubildenden umgehen. Nicht ganz einfach, denn: Zu beachten sei, dass Auszubildende generell unter besonderem Schutz stehen, so der Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) im entsprechenden Informationsblatt.


Corona: „Profitiert Apollo von der Schließung der Fielmann-Filialen?“

Erstelldatum: 
26.03.2020 09:28
Dr. Jörg Ehmer, CEO Apollo Optik
Dr. Jörg Ehmer, CEO Apollo Optik
Apollo Optik agiert gegen den Strom. Während viele traditionelle Augenoptiker, kleine Ketten, große Ketten und auch Fielmann coronabedingt die Öffnungszeiten ändern und/oder auf Notversorgung umstellen, hält Apollo seine 800 Filialen weitgehend offen. Profitiert das Unternehmen davon? Diese und weitere Fragen stellte die DOZ an Apollo-CEO Dr. Jörg Ehmer.


Kinderbuch „Die kleine Eule Dioptrienchen“

Erstelldatum: 
25.03.2020 14:10
Kinderbuch mit Eule Dioptrienchen
Zum Kinderbuch "Die kleine Eule Dioptrienchen" gibt es das passende Kuscheltier gleich dazu.
Jedes Kind hat gelernt, dass Eulen scharf sehen können. Doch auch sie sehen mal schlecht, wie Hans Schuhmacher in seinem Kinderbuch „Die kleine Eule Dioptrienchen“ auf drollige Weise erzählt. Das Dioptrienchen sieht verschwommen und fällt deshalb eines Tages aus dem elterlichen Nest. Es steckt sofort mitten in einem Abenteuer! Die Tiere vom Zirkus Pusteblume schicken Dioptrienchen zum Doktor Bubo, einem weisen alten Uhu, der ihm helfen soll. Sein Buch hat Schuhmacher mal so eben nebenher geschrieben, wie er im Gespräch mit der DOZ verrät.


Corona: Tipps für Steuererleichterungen

Erstelldatum: 
24.03.2020 15:03
Steuerformular ausfüllen mit Taschenrechner
Mit einem Antrag können Unternehmen Steuern beim Finanzamt stunden oder herabsetzen.
Das Corona-Virus hat die Wirtschaft in weiten Teilen lahmgelegt. Steuererleichterungen, welche das Bundesfinanzministerium auf den Weg gebracht hat, sollen den Betrieben in der Krise helfen. "Jetzt können die Finanzämter im Land Betrieben schnell helfen, die unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie leiden. Das mildert finanzielle Schwierigkeiten ab", sagte Finanzministerin Edith Sitzmann vom baden-württembergischen Finanzministerium.


Corona: Luxottica stoppt alle italienischen Produktionsstätten

Erstelldatum: 
24.03.2020 14:03
Luxotticas Brillenproduktion
Italien schließt angesichts immer weiter steigender Totenzahlen im Zuge der Coronavirus-Pandemie die gesamte nicht lebensnotwendige Produktion.
Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte hat nicht notwendige Industrien geschlossen; einzelne Regionen haben die schon bestehenden Ausgangssperren noch einmal verschärft. Dem letzten Regierungerlaß folgend, hat auch Italiens größter Brillenhersteller Luxottica seine Fabriken landesweit geschlossen.


Corona-Krise: Adidas zahlt nun doch Miete

Erstelldatum: 
24.03.2020 14:00
Mietrückstände Geldscheine
Mit den neuen Regelungen können Mieter ihre Mietzahlungen aufschieben.
Vermieter können ihren Mietern erst einmal nicht kündigen, wenn diese wegen der Corona-Pandemie ihre Miete nicht bezahlen können. Eine entsprechende Regelung wurde von Bundestag und Bundesrat verabschiedet. Sie gilt ab April und ist vorerst befristet bis zum 30. Juni. Auch große Unternehmen geraten gegenwärtig unter Druck und greifen auf die neuen Regelungen zurück.


Familien in der Corona-Krise: Bund greift Eltern unter die Arme

Erstelldatum: 
24.03.2020 10:14
Mutter arbeitet am Laptop und betreut ihre Tochter
Die Bundesregierung plant ein finanzielles Hilfspaket für berufstätige Eltern.
Die coronabedingten Schließungen von Schulen und Kitas stellen berufstätige Eltern vor die meist schwierige Aufgabe, Kinderbetreuung und Arbeit zu vereinbaren. Um Familien finanziell zu unterstützen, hat das Bundeskabinett am 23.03. ein entsprechendes Hilfspaket in Milliardenhöhe angekündigt und die Regelungen des Kinderzuschusses (KiZ) erneuert.


Corona: Apollo unterstützt Krankenhäuser

Erstelldatum: 
24.03.2020 08:26
Ärzte im Krankenhaus
Apollo will mit der Aktion Krankenhauspersonal beim guten Sehen unterstützen.
Apollo hat in den 500 weiterhin geöffneten Filialen die Aktion „Füreinander“ gestartet: Die Augenoptikkette bietet allen Krankenhausmitarbeitern an, ihre Brillen kostenlos zu reinigen, zu desinfizieren und zu reparieren. Weiterhin liefert das Unternehmen Kontaktlinsen und Ersatzbrillen, sofern die Brille nicht mehr zu reparieren ist.


Sofortprogramm der Bundesregierung beschlossen

Erstelldatum: 
23.03.2020 15:25
Bundesfinanzminister Olaf Scholz
Finanzminister Olaf Scholz wollte die schwarze Null halten, nun fällt sie – wegen der Corona-Krise.
Mit dem heutigen Tag hat die Bundesregierung ein Sofortprogramm für Unternehmen verkündet. Damit gibt Deutschland das Prinzip der schwarzen Null auf und nimmt eine Neuverschuldung von 156 Millarden Euro in Kauf. Von wesentlichen Punkten des Sofortprogramms können Augenoptiker profitieren.


Betriebe in der Corona-Krise: Hilfspakete von Bund und Länder

Erstelldatum: 
20.03.2020 16:26
Straßenschild Wirtschafshilfen
Bundesländer wollen mit Hilfspaketen Unternehmen finanziell unterstützen.
Finanzielle Notlagen bedrohen die Existenz kleiner und großer Unternehmen. Neben dem Bund planen auch die Landesregierungen finanzielle Rettungsschirme, teilweise in Milliardenhöhe. Wie die Wirtschaftshilfen vom Bund und die der einzelnen Bundesländer aussehen und an wen sich betroffene Betriebe wenden können, erfahren Sie hier.