Apollo bekommt silbernes Ausbildungs-Ass

Letzte Änderung: 
03.01.2019
Autor:
Judith Kern
Rubrik
Tags
Preisverleihung Ausbildungs-Ass
Verleihung des silbernen Ausbildungs-Asses an Apollo, hier bei der Übergabe der Ehrung im Bundeswirtschaftsministerium.
© Apollo-Ausbildungs-Ass-Team Talentmanagement

Die Augenoptik-Kette Apollo hat "für ihr herausragendes Engagement bei der Vorbereitung junger Menschen auf ihr Berufsleben" im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin das silberne Ausbildungs-Ass erhalten. Den zweiten Platz erhielt der Filialist in der Kategorie "Industrie/Handel/Dienstleistungen".

Für die Preisverleihung in diesem Jahr hatte das Bundeswirtschaftsministerium unter Leitung von Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, die Schirmherrschaft übernommen. „Als stark wachsendes Unternehmen beruht unser Erfolg maßgeblich auf dem Engagement unserer Mitarbeiter. Umso motivierter verfolgen wir deshalb unser Ziel einer erstklassigen Aus- und Weiterbildung“, erklärte Monika Lakosne-Horvath, Abteilungsleiterin im Talentmanagement bei Apollo. Den ersten Preis erhielt die Glaswerk Ernstthal aus Lauscha, mit dem dritten Preis wurde die BTC AG aus Oldenburg ausgezeichnet.

Für vier Wochen Filialleiter

Den Auszubildenden stehen währen ihrer Ausbildung ihre Ausbilder in den Filialen, regionale Ausbildungszentren und eine Ausbildungsabteilung zur Seite. Hinzu kommen die sogenannten "Azubi-Filialen", in denen der Nachwuchs über vier Wochen Filialleiter-Luft schnuppern darf.

Seit 22 Jahren wird der Preis traditionell von den Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) und den Junioren des Handwerks gemeinsam mit der INTER Versicherungsgruppe verliehen, um außergewöhnliches Engagement von Unternehmen zu würdigen, die besonders innovative Wege in der Ausbildung gehen.