Verkehrssicherheit: Essilor kooperiert mit Renault

Erstelldatum: 
23.05.2019 15:54
Blick aus Frontschutzscheibe eines Autos
Gutes Sehen im Straßenverkehr - für dies Ziel schließen sich Essilor und Renault für zwei Jahre zusammen.
Essilor und Renault bündeln ihre Expertise, um die Sehanforderungen im Straßenverkehr besser zu berücksichtigen und damit die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Neben Kampagnen sollen auch Expertenworkshops entwickelt werden.


Studie zeigt, Dämmerungsmyopie lässt sich reduzieren

Erstelldatum: 
19.11.2018 10:09
Stau bei Dämmerung
Viele Menschen haben nachts oder bei Dämmerung Probleme, gut und beschwerdefrei zu sehen.
Mit Hilfe einer speziellen Korrektion ist es „sehr wohl möglich, den nächtlichen Blindflug vieler Autofahrer zu stoppen", heißt, das verbreitete Phänomen der Dämmerungsmyopie zu verringern. Das ergab eine Studie der IGA Optic und der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena. „Die Ergebnisse sind eindeutig und bestätigen unsere Initiative, für mehr Sicherheit auf den Straßen sorgen zu können“, sagte IGA OPTIC-Geschäftsführer Carsten Schünemann bei der Präsentation der Studienergebnisse.


Visuelle Aufmerksamkeit im Straßenverkehr

Erstelldatum: 
29.05.2018 14:56
Visuelle Aufmerksamkeit
Im Straßenverkehr ist Sehen in der Gesamtheit wichtig - das hat eine Studie der HFAK Köln jetzt untermauert.
Die Diskussion zur Notwendigkeit einer regelmäßigen Prüfung des Sehvermögens für den Straßenverkehr konzentriert sich in der Regel fast ausschließlich auf die Sehschärfe. Zwar ist unbestritten, dass eine fehlende oder unzureichende Korrektion einer Fehlsichtigkeit zu Einbußen der Sehschärfe führt, jedoch spielen andere Faktoren als die Sehschärfe eine häufig wichtigere Rolle für die Sicherheit im Straßenverkehr.


Hoya empfiehlt Straßenverkehrsordnung und EnRoute

Erstelldatum: 
26.09.2017 10:07
Hoya-CEO Oliver Fischbach inmitten der 21 Hoya-Kunden und zwei von neun Autos, die insgesamt knapp 4.500 PS auf die Straße brachten.
„Heute ist die Straßenverkehrsordnung – vorsichtig gesagt – nur eine Empfehlung unsererseits“, scherzen Alex und Frank vom ortsansässigen BMW-Händler. Sie haben neun BMW M-Modelle auf den Hoya-Parkplatz an der Unternehmenszentrale in Mönchengladbach gestellt, damit die 21 Hoya-Kunden subjektiv erleben können, wie gut sie durch EnRoute-Brillengläser am Steuer eines bis zu 560 PS-starken Wagens sehen können.