Zeiss Vision Care legt im ersten Halbjahr zu

Veröffentlichungsdatum: 
07.05.2019
Autor:
Judith Kern
Rubrik
Tags
Professor Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender von Zeiss.
Professor Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender von Zeiss, begrüßt die positive Entwicklung.
© Zeiss

Die Zeiss Gruppe schließt das erste Halbjahr 2018/19 (Halbjahresstichtag: 31. März 2019) erfolgreich ab. Vor allem der der Geschäftsbereich Vision Care in der Sparte Consumer Markets hat laut Unternehmen mit einem Umsatz von 593 Mio. Euro (1. Halbjahr 2017/18: 538 Mio. Euro) seine Marktposition ausgebaut. Dieses sei, hieß es, unter anderem auf das China- und Brasilien-Geschäft zurückzuführen.

„Die positive Entwicklung im ersten Halbjahr sehen wir als Ergebnis unserer erfolgreichen Innovationstätigkeit, der konsequenten Ausrichtung unseres Portfolios auf die globalen Megatrends sowie unserer Fokussierung auf die attraktivsten und dynamischsten Zukunftsmärkte“, sagte Professor Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender von Zeiss, und ergänzte: „Damit ist es uns in fast allen Bereichen gelungen, stärker zu wachsen als die für uns relevanten Märkte.“

Der Gesamtumsatz der Zeiss-Gruppe stieg demnach um neun Prozent auf 3,019 Mrd. Euro (1. Halbjahr 2017/18: 2,773 Mrd. Euro). Davon entfielen 90 Prozent auf Märkte außerhalb von Deutschland. Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit 443 Mio. Euro über dem Vorjahresniveau (380 Mio. Euro).