Spectaris setzt Kontaktlinsen-Kampagne 2020 fort

Veröffentlichungsdatum: 
29.11.2019
Autor:
Judith Kern
Rubrik
Tags
Laptob auf dem Tisch, daneben Smartphone und Lampe
Motiv zur Spectaris-Kontaktlinsen-Kampagne
© www.kontaktlinseninfo.de

Nach einer erfolgreichen Digital-Kampagne hat sich der Spectaris-Kontaktlinsenkreis dafür ausgesprochen, die Kontaktlinsen-Kampagne auch 2020 fortzusetzen. Das meldete das Kuratorium Gutes Sehen (KGS), das unter anderen für die Umsetzung der Verbraucher-Aktion verantwortlich ist.

So hätten Werbeanzeigen via Social Media und Native Advertising 36,5 Millionen Nutzerkontakte erzielt, hieß es. Die Kontaktlinsen-Kampagnen-Webseite habe von Juni bis August mehr als 85.000 Nutzer gezählt, wovon rund 5.700 den Anpasser in der Nähe suchten.  Die Website erreichte 150 Top-10-Rankings bei Google. Bei Facebook folgen ihr rund 1.500 Abonnenten.

Und auch der stationäre Fachhandel ist mit dabei: Knapp 2.900 mittelständische Kontaktlinsenspezialisten haben sich bisher auf dem Portal registriert. Ein Element der Website ist die SehFee – eine Kontaktlinsen-Expertin, die via Chat Fragen beantwortet und auf die Anpasser-Suche verweist. Bis Ende Oktober 2019 gab sie 683 individuelle Antworten und veröffentlichte seit Juni 2019 79 Tweets auf ihrem TwitterAccount.

Neben Pressemeldungen veröffentlichte die Verbraucher-Initiative den 16-seitigen Presse-Themenservice „Kontaktlinsen: Unterschätzter Sehkomfort für ein aktives Leben“. Dazu habe es, so KGS, bis Ende Oktober mehr als 800 Veröffentlichungen gegeben. Highlights waren unter anderem Beiträge im „ZDF-Morgenmagazin“, SWR-Fernsehen, „Apotheken Umschau“ und der WELT. Hinter der Kampagne stehen die Hersteller Alcon, Bausch & Lomb, CooperVision, Hecht, Johnson & Johnson (inklusive AMO), Menicon und MPG&E - alle Mitglieder im Spectaris-Kontaktlinsenkreis.