Snapchat Spectacles: Videobrille wird modischer – und teurer

Letzte Änderung: 
17.09.2018
Autor:
Daniela Zumpf
Rubrik
Models tragen die neuen Modelle der Videobrille Spectacles
Neues Design für die Spectacles.
© Snap Inc.

Snapchat hat seine Videobrille Spectacles der zweiten Generation um zwei neue Designs erweitert. 2016 brachte Snapchat-Betreiber Snap Inc. seine erste Kamerabrille auf den Markt. Der Erfolg blieb aus. Trotzdem folgt jetzt ein neues Modell der Spectacles, das bisherige Unisex-Modell wird um jeweils eine Variante für Frau und Mann ergänzt: Veronica und Nico.

Beide Modelle sind erstmals mit polarisierten Gläsern ausgestattet und in einer neuen, halbweichen Schutzhülle verpackt. Technisch gesehen sind die neuen Modelle identisch mit den im April 2018 vorgestellten Brillen der zweiten Generation: Sie nehmen Fotos und Videos in HD auf, sind mit Dual-Mikrofonen für Audioaufnahmen ausgestattet und wasserfest. Mit einer Akkuladung kann die Spectacles bis zu 70 Videos aufnehmen oder übertragen, wahlweise auch die drei- bis vierfache Anzahl an Fotos. Insgesamt kann sie bis zu 150 Videos oder 3.000 Fotos speichern.

Die Modelle „Veronica“ und „Nico“ sind noch nicht überall erhältlich, in Deutschland aber schon. Mit 230 Euro liegt der Verkaufspreis deutlich über den bisherigen Modellen (175 €).


Das könnte Sie auch interessieren