Optometrie-Master aus Aalen akkreditiert

Veröffentlichungsdatum: 
01.03.2019
Autor:
Judith Kern
Rubrik
Screenshot der Hochschulwebsite.
Masterstudiengang M.Sc. Vision Science and Business (Optometry) an der Hochschule Aalen ist für weitere acht Jahre akkreditiert.
© Screenshot: www.hs-aalen.de

Der berufsbegleitenden Aalener Masterstudiengang M.Sc. Vision Science and Business (Optometry), der eine Kombination von Vorlesungen und Laborveranstaltungen enthält, ist für weitere acht Jahre akkreditiert worden. Das meldete die Hochschule.

"Dieser berufsbegleitende Optometrie-Masterstudiengang zeichnet sich insbesondere durch ein hohes Niveau in der Lehre und einen internationalen Charakter aus", heißt es den Aalenern zufolge im Akkreditierungsbericht. So erlaube das Modulangebot den Studierenden, in „Primary Eye Care“ und in „Vision Therapy“ vertieftes Experten-Know-how aufzubauen.

ECOO-Akkreditierung als nächstes Ziel angepeilt

Ganz nach dem Motto "nach der Akkreditierung ist vor der Akkreditierung" verfolgt Studiengangsleiterin Professor Dr. Anna Nagl schon ein nächstes Ziel: „In Ergänzung zur Akkreditierung aus akademischer Sicht könnte das Erreichen des sogenannten ECOO-Diploms (Europadiplom für Augenoptik und Optometrie) mit Abschluss dieses Masterstudiengangs in Kombination mit den Kompetenzen aus dem Bachelorstudiengang attraktiv sein." Allerdings sei dieser Prozess mit hohem Aufwand und Kosten für den Masterstudiengang verbunden, hieß es. Zudem sei die ECOO-Akkreditierung eher ein nice-to-have.

In dem Masterstudiengang wird eine Kombination von Vorlesungen und Laborveranstaltungen angeboten. Dadurch kann das Erlernte direkt in der täglichen Arbeit im augenoptischen Betrieb angewendet werden. Der klinische Teil wird in einem eigens für diesen Masterstudiengang entwickelten „Logbuch“ dokumentiert. Dadurch sind die Anwendung, Übung und Vertiefung des in der Vorlesung Erlernten in der Praxis gewährleistet.