neubau eyewear plant Retrobrille für September

Veröffentlichungsdatum: 
24.06.2019
Autor:
Judith Kern
Tags
Mann sitzt mit neuer Brille von neubau eyewear auf einem roten Sofa.
neubau eyewear präsentiert das neue Modell Theo 3D.
© neubau eyewear

Für September plant das österreichische Brillenlabel neubau eyewear ein Comeback der Retrobrille. Mit Max 3D und Theo 3D habe man, hieß es dazu aus Linz, "zwei charmante Korrekturbrillen kreiert". Zu den stilistischen Elementen zählten dabei Kontraste und "eine verspielte Two-Tone-Optik".

So greift das Damenmodell Max 3D die Cat-Eye-Form der 1960er Jahre auf. Diese Silhouette gewinne bereits als Sonnenbrille und verleihe Korrekturbrillen "einen extravaganten und femininen Touch", hieß es. In Anlehnung an die Brillenstyles der 1980er Jahre zeichnet sich das Herrenmodell Theo 3D indes durch "Oversize-Gläser und einen markanten Rahmen" aus. Auch diese Fassung sei als "wahrer Hingucker" konzipiert und unterstreiche die männlichen Gesichtszüge, ohne zu streng zu wirken.

Beide Korrekturfassungen leben vom Kontrast der leuchtenden Farben der 3D-Applikationen und elegantem Stainless Steel. Max 3D gibt es in den Farbvarianten lavender, black ink matte, roasted berry, glorious gold, black coal und rose matte. Theo 3D ist in den Farben denim, eclectic silver, evergreen, glorious gold, morning coffee und gold erhältlich.