Menicon launcht Ortho-K-Linse "Bloom Night"

Veröffentlichungsdatum: 
09.10.2019
Autor:
Judith Kern
Rubrik
Tags
Kontaktlinse Bloom Night von Menicon
Die Bloom Night von Menicon soll demnächst auch hierzulande eingeführt werden.
© Menicon

Kontaktlinsenhersteller Menicon führt die Orthokeratologie-Kontaktlinse "Bloom Night" in den Markt ein. Die Linse sei Bestandteil, so das Unternehmen, des "Bloom Myopia Control Management Systems" zur besseren Steuerung der Myopisierung.

Dr. Hidenari Tanaka, CEO, Menicon Co. Ltd., erklärt: "Wir sind zuversichtlich, dass unser anhaltendes Engagement für das Management der Myopiekontrolle einen wichtigen Beitrag in diesem Bereich leistet und Menicon als globales Unternehmen für Vision Care stärken wird. Als Pionier der Kontaktlinsenentwicklung werden wir unser Geschäft zur Korrektur der Kurzsichtigkeit auf der Grundlage unserer gesammelten Technologien, Produkte und Dienstleistungen weiterentwickeln und einen Beitrag zur Gesellschaft leisten, indem wir Anpasser bei der Bewältigung der schnell wachsenden Prävalenz von Kurzsichtigkeit unterstützen."

Die neue Kontaktlinse wird aus dem hochsauerstoffdurchlässigen formstabilen Menicon Z-Material hergestellt, das die Sauerstoffversorgung der Hornhaut gewährleisten soll. Die Linse wird zunächst in den Niederlanden eingeführt, in Deutschland soll sie voraussichtlich zur Opti 2020 gelauncht werden.