IACLE feiert Gründung vor 40 Jahren

Veröffentlichungsdatum: 
06.11.2019
Autor:
Judith Kern
Rubrik
Tags
Logo der International Association of Contact Lens Educators
Logo der International Association of Contact Lens Educators, die vor 40 Jahren in Monte Carlo gegründet wurde.
© IACLE

Die International Association of Contact Lens Educators (IACLE) feiert am heutigen Tag (6. November) ihr 40-jähriges Bestehen  - und nimmt immer noch eine entscheidende Rolle ein. Die immer wichtiger werdende Ausbildung im Bereich Optometrie eröffnet dem Internationalen Verband der Kontaktlinsenpädagogen große Chancen, hieß es dazu während der Tagung der American Academy of Optometry (AAO) in Orlando (USA). Es bestehe ein globaler Bedarf an mehr Optometrieschulen und Fachkräften.

Anlässlich des Jubiläums erklärte der scheidende Präsident des World Council of Optometry Dr. Scott Mundle: "Ohne die Forschung und Ausbildung der IACLE-Mitglieder könnte die globale Optometrie heute nicht so erfolgreich und zukunftsorientiert sein."

In Monte Carlo gegründet

Das Gründungsmeeting für die spätere IACLE fand am 6. November 1979 auf dem Europäischen Bausch & Lomb-Symposium über weiche Kontaktlinsen in Monte Carlo, Monaco, statt. Damals erklärten sich rund 16 Kontaktlinsenpädagogen bereit, eine neue internationale Organisation zu bilden, um Lehrmaterial auszutauschen.

In der Organisation haben sich in vier Jahrzehnten insgesamt 2.500 Mitglieder aus 91 Ländern zusammengeschlossen, die bis zu 170.000 Studenten ihr Wissen vermittelt haben. IACLE schätzt, dass mehr als 250 Millionen Kontaktlinsenträger die lebensverändernden Vorteile von Kontaktlinsen als Ergebnis erfahren haben. Die IACLE feiert ihren Geburtstag während des ganzen Jahres weltweit mit unterschiedlichen Festakten.