DOZ-Skript: „Screening, Funktionsteste“

Veröffentlichungsdatum: 
03.09.2019
Autor:
Daniela Zumpf
Schüler freuen sich über bestandene Prüfung
Mit dem neuen Skript „Screening, Funktionsteste“ können sich Meisterschüler gezielt auf die Prüfung vorbereiten.
© Adobe Stock / bernardbodo

Die Prüfung steht an – was gibt es da Besseres als ein profundes Skript, mit dem man sich zielgerichtet vorbereiten kann? Die Prüfung liegt lange zurück – was gibt es da Besseres als ein profundes Skript, mit dem man sein Wissen auffrischen und aktualisieren kann?

Genau diese beiden Fragen standen Pate bei der Entwicklung der neuen DOZ-Skriptenreihe. Einerseits sollen die Skripte den Meisterschülern zur gezielten Prüfungsvorbereitung dienen. Dazu sind sie exakt auf die Lehrpläne abgestimmt, wofür nicht zuletzt die Autoren stehen: die Professoren und Dozenten der Hochschulen, Höheren Fachschulen und Meisterschulen. Anderseits richten sich die Skripte aber auch an gestandene Augenoptiker, deren Meisterprüfung schon ein paar Tage zurückliegt und die ihre Kenntnisse (wieder) auf den aktuellen wissenschaftlichen Stand in dieser zukunftsträchtigen Disziplin der Augenoptik bringen möchten.

Prüfungsvorbereitung, Wissensauffrischung und als Nachschlagewerk

Das erste, nun gerade fertiggestellte Skript befasst sich mit dem Thema Screening. Der Autor ist Dr. Andreas Berke, Direktor der Höheren Fachschule für Augenoptik in Köln (HFAK). Er ist bereits seit mehr als 30 Jahren Dozent an der HFAK und hat in dieser Zeit zahlreiche Fachbücher und Fachartikel veröffentlicht. Dr. Berke erhielt Lehraufträge am Pennsylvania College of Optometry Philadelphia (USA) und der Fachhochschule Gesundheit Innsbruck (Österreich) und hielt Vorträge sowie Vorlesungen unter anderem in den USA, Kanada, Argentinien, Südafrika, Israel und Südkorea.

„Heute wird der Augenoptiker zunehmend als kompetenter Ansprechpartner in Fragen der Gesundheit des Auges angesehen. Dieser Entwicklung trägt auch der Rahmenlehrplan für die Meisterprüfung im Augenoptikerhandwerk Rechnung, in der auch dem Screening viel Platz eingeräumt wird. Das vorliegende Skript orientiert sich an diesem Rahmenlehrplan ebenso wie an den Arbeitsrichtlinien für die Augenoptik", erläutert Dr. Berke die Intention und Inhalt des Skripts:

Inhaltlich geht das vorliegende Skript ausführlich auf Screeningteste (Farbensehen, Kontrastempfindlichkeit, Tonometrie, Perimetrie) und die wichtigsten Funktionsteste (Covertest, Motilitätsteste, Konvergenzteste, Amsler-Test usw.) ein. Klar gegliedert, mit Merksätzen, Zusammenfassungen und erläuternden Abbildungen versehen, eignet sich das Skript bestens zur Prüfungsvorbereitung, Wissensauffrischung und als Nachschlagewerk im augenoptischen Betrieb.

Das gut 80 Seiten umfassende Skript ist ab sofort im DOZ-Verlag für 29,90 Euro bestellbar. Weitere Skripte sind in Planung bzw. schon in Produktion. 

ZUM SHOP