BCLA Industry Award geht an CooperVision

Veröffentlichungsdatum: 
26.06.2019
Autor:
Judith Kern
Rubrik
Logo zum BCLA-Award dieses Jahres
Logo zum BCLA-Award dieses Jahres
© BCLA

Für ihre Arbeit zur Entwicklung, Erforschung und Vermarktung der Kontaktlinse "MiSight 1 day" von CooperVision haben drei Myopiemanagement-Experten den Industry Award der British Contact Lens Association (BCLA) erhalten. John Phillips, Stuart Cockerill und Paul Chamberlain wurden im Rahmen der BCLA-Abschlussgala in Manchester (UK) gewürdigt.

Das Myopie-Management werde, das wurde im Rahmen der Tagung vom 30. Mai bis 1. Juni deutlicher denn je, die "nächste Revolution der Kontaktlinsen", so James Gardner, Vice President, Global Myopia Management bei CooperVision. "Es braucht jedoch Inspiration, Vision und Engagement, um neue Technologien in einen wirtschaftlich tragfähigen Ansatz zu integrieren." Die Weitsicht und die jahrelangen Bemühungen von John, Stuart und Paul verdienten es, von ihren Kollegen und der Industrie anerkannt zu werden. Im Kampf gegen die Myopisierung habe sich die Kooperation mit Augenoptikern und Augenärzten bewährt. Das hätten die drei Experten nun bestätigt.

Laut CooperVision wird erwartet, dass Myopie bis 2050 die Sehkraft und die Augengesundheit von etwa fünf Milliarden Menschen beeinträchtigen wird. Und dieses sei dann mehr als eine Verdoppelung der heutigen Zahl. Folgerichtig erfordere die zunehmende Prävalenz dieser Erkrankung, "wirksame Methoden zur Verlangsamung des Fortschreitens der Kurzsichtigkeit bei Kindern anzubieten".