BA meldet weniger arbeitslose Augenoptiker als im Vorjahr

Letzte Änderung: 
04.04.2018
Autor:
Judith Kern
Rubrik
Bundesagentur für Arbeit
Außenansicht Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg.
© Bundesagentur für Arbeit

Im März diesen Jahres waren nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg zufolge 491 (03|2017: 569) augenoptische Fachkräfte arbeitslos und 1.042 (03|2017: 1.155) arbeitssuchend gemeldet. Im Vorjahresvergleich nahm die Anzahl der arbeitslosen Augenoptiker damit um 13,7 Prozent ab.

Die Anzahl der arbeitssuchenden Augenoptiker sank um 9,8 Prozent bei gleichzeitig 1.132 (03|2017: 1.087) gemeldeten offene Arbeitsstellen. Das entspricht einem Plus von 4,1 Prozent.

Die Zahl der arbeitslosen Augenoptiker schließt laut Statistik Fachkräfte, Spezialisten und Experten der Augenoptik ein.