Alcon will "Lücken im Tränenfilm schließen"

Veröffentlichungsdatum: 
24.01.2020
Autor:
Judith Kern
Rubrik
Tags
Auge, in das getropft wird.
"Systane Complete" zeichnet sich offenbar durch die Kombi aus HP-Guar und Lipid-Tropfen aus.
© AdobeStock / galitskaya

"Die neueste Alcon Innovation "Systane Complete" schließt mit einem viskoelastischen High-Tech-Netzwerk aus Hydroxypropyl-Guar (HP-Guar) und Nano-Lipidtropfen Lücken im Tränenfilm und lindert so vorübergehend die Symptome trockener Augen", erklärte Heike Hädrich, Head Professional Affairs, Vision Care, DACH, mit Blick auf die für Februar angekündigte Einführung der Benetzungstropfen im augenoptischen Fachhandel. Die Tropfen "Opti-Free Pro" wolle man parallel im Laufe 2020 einstellen.

Laut Produktinformation besitzt HP-Guar die Fähigkeit, "bei Kontakt mit Wasser schnell zu hydratisieren und Homogenität sowie bereits bei relativ geringen Konzentrationen eine sehr hohe Viskosität zu zu erzielen". Und die Nano-Lipidtropfen sollen langsam freigesetzt werden und so den Tränenfilm stabilisieren und dessen Homöostase wieder herstellen.

Begleitende Werbematerialien sollen den Partneroptiker bei der Kommunikation zum Nachbenetzer am Point of Sale unterstützen. Vorlagen zur digitalen Einbindung der Kampagne gibt es ebenfalls beim Hersteller.