Alcon Dozenten Round Table in München

Veröffentlichungsdatum: 
25.02.2020
Autor:
Daniela Zumpf
Rubrik
Tags
Alcon: Heike Hädrich, Sarah Farrant und Dr. Benedikt Hoffmann
v.l.: Heike Hädrich, Head Professional Affairs Alcon Vision Care, DACH, Sarah Farrant OD, UK, Dr. Benedikt Hoffmann, Franchise Head Alcon Vision Care DACH
© Alcon

Alcon hat in München erneut Dozenten und Professoren aus Deutschland, mit den fachlichen Schwerpunkten Kontaktlinsen und Betriebswirtschaft, an einen Tisch gebeten. Dr. Benedikt Hoffmann, Franchise Head Alcon Vision Care DACH und das Professional Affairs Team von Heike Hädrich veranstalteten den Abend.

"Auch ohne unsere Präsenz auf der Opti war es uns sehr wichtig, den Dialog mit den Dozenten und Professoren der Ausbildungsinstitutionen in Deutschland aufrecht zu erhalten, was auch rege wahrgenommen wurde", erklärt Heike Hädrich. "Es war eine hervorragende Gelegenheit, sich persönlich mit den Dozenten auszutauschen, die durch ihre wertvolle Lehre fachlich top ausgebildeten Nachwuchs generieren. Die Ausweitung der Kontaktlinse kann nur über den/die gut ausgebildeten Fachman/-frau im augenoptischen stationären Handel erfolgen", führt Dr. Benedikt Hoffmann weiter aus.

Alcon: Weiterbildung & Dry Eye Management

Alcon gab einen Ausblick auf die Weiterbildungs-Aktivitäten: Im Rahmen der Alcon Experience Academy wurde in 2020 ein neues eintägiges „Fit for Dry Eye“ Seminar ins Programm aufgenommen. Heike Hädrich präsentierte die Produkte der Systane Familie, die ab Februar 2020 für den augenoptischen Fachhandel erhältlich sind.  

Im weiteren Verlauf des Abends stellte Sarah Farrant in ihrer Eigenschaft als Botschafterin des Dry Eye Workshop II (kurz: DEWS II) und als Inhaberin einer optometrischen Praxis in Großbritannien ihre individuelle Vorgehensweise im Dry Eye Management vor. Zwar seien nicht alle Verfahren auf die deutsche Praxis übertragbar, aber Farrant präsentierte umfangreiche Diagnose- und Behandlungsmethoden. Im Vortrag wurden Hinweise zur Kommunikation und langfristigen Kundenbindung, auch anhand von drei Patientenbeispielen vermittelt.