Aalener Studenten besuchen Essilor in Paris

Veröffentlichungsdatum: 
17.06.2019
Autor:
Judith Kern
Rubrik
Tags
Gruppenbild von Studenten
Professor Dr. Peter Baumbach (2. v. re., oben) mit Studenten der Hochschule Aalen bei Essilor in Paris.
© Essilor

Welche Arbeitsschritte notwendig sind, um ein Brillenglas zu entwickeln, haben die Studenten des Master-Studiengangs „Augenoptik und Psychophysik“ der Hochschule Aalen zuletzt in Paris erfahren. Wie Glashersteller Essilor meldet, warfen die Jungakademiker im Rahmen einer Exkursion einen Blick in die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen.

Von der Konzeptionierung über die Fertigung bis hin zu Tragetests konnten die Studenten dort den Design-Entwicklungsprozess von Varilux- und Eyezen-Brillengläsern sowie die Entwicklung von Veredelungen kennenlernen.

Anschließend besuchte die Gruppe die Essilor Akademie, das photobiologische Labor, den Virtual Lens Simulator und das Shopper Lab. So erfuhren sie an diesem Tag unter anderem auch mehr über die Grundlagenforschung an Rezeptoren, die Messungen von Kopf- und Körperbewegungen mittels Motion Tracking und die Gestaltung augenoptischer Geschäfte.