Rubrik
Schlagworte
Erstelldatum:  28.07.2017 10:01
Autor: 
Daniela Zumpf

Model mit Liz Claiborne Brille
Für weitere fünf Jahre besitzt Safilo die Lizenz an der Liz-Claiborne-Marke.
© Safilo
Model mit Claiborne Brille
Die Marke "Claiborne" ist für Männer. ©Safilo

Safilo und JCPenney haben ihren Lizenzvertrag der Marken „Liz Claiborne“ und „Claiborne“ für fünf Jahre erneuert. JCPenney ist einer der größten Textileinzelhändler in den Vereinigten Staaten und Puerto Rico. Der Vertrag schließt das Design, die Herstellung und den Vertrieb der Fassungen und Sonnenbrillen in den USA und Kanada ein.

Seit 2003 besitzt Safilo die Lizenz von „Liz Claiborne“. Die Modedesigner Liz Claiborne gründete 1976 gemeinsam mit ihrem Ehemann und Geschäftspartner Arthur Ortenberg (1926–2014) ihre eigene Firma in Manhattan, New York – die Liz Claiborne Inc.

Ihr  gelang es ihr in den 1970er Jahren, einen neuen Trend zu kreieren, indem sie speziell Mode für Karrierefrauen entwarf, die mit den Anzügen ihrer männlichen Kollegen konkurrieren konnte. So avancierte Claibornes Trend bald zu einer erfolgreichen Geschäftsidee, die ihr Unternehmen an die Spitze der Damenmode-Branche in den USA brachte.

1990 gab sie die Leitung des von ihr gegründeten Unternehmens auf und zog sich ins Privatleben zurück. Ende Juni 2007 erlag sie in New York einem Krebsleiden.