Erstelldatum:  12.06.2017 15:42
Autor: 
Daniela Zumpf

Oculus Pentacam Modelle
Pentacam Modelle mit einem neuen Display
© Oculus

Oculus hat seine Pentacam Modelle mit einem neuen Display zur tomographischen Darstellung der Keratokonus-Progression präsentiert. Das neue Belin ABCD Progressions Display beruht auf der ABCD Keratokonus-Klassifizierung nach Professor Michael Belin (USA). Dabei werden die Hornhautvorder- und -rückfläche sowie Hornhautdicke und Sehschärfe unabhängig voneinander beurteilt. Gegenüber dem bisher gängigen Amsler-Krumeich-System bietet das neue Display wesentliche Vorteile in der Diagnostik, erklärt das Unternehmen in der Pressemitteilung.

Der größte Vorteil liegt in der Möglichkeit, die Hornhautrückfläche sowie die Hornhautdicke an der dünnsten Stelle zu beurteilen. Diese Informationen sind herkömmlichen Placido-Topographen nicht zugänglich, womit sie den besonderen Nutzen der Vorderabschnitts-Tomographie unterstreichen.

Mit der Gradeinteilung und graphischen Darstellung jedes Parameters soll sich eine mögliche Progression schnell und mühelos erkennen lassen. Das neue Belin ABCD Progressions Display steht allen Benutzern der Modelle Pentacam/Pentacam HR/Pentacam AXL als kostenloses Update zur Verfügung und kann auch retrospektiv bei allen bereits erfolgten Pentacam Untersuchungen eingesetzt werden. Das Progressionsdisplay ist in der Software jedes neuen Geräts der Modelle Pentacam/Pentacam HR/Pentacam AXL enthalten.