Opti 2018 ist eröffnet

Erstelldatum: 
12.01.2018 12:11
Autor:
David Friederichs
Rubrik
Schlagworte
Futureshop
Das Geschäft von morgen - die Opti präsentiert in der neuen Halle B4 den Future Shop.
© DOZ

Pünktlich um 9 Uhr öffneten heute Morgen die Türen der Messehallen München: Es war der Startschuss für die diesjährige Opti, die noch bis Sonntag Fachpublikum und Besucher aus der ganzen Welt anlocken wird. „Wir sind in diesem Jahr noch internationaler geworden. Aussteller aus der ganzen Welt sind drei Tage zu Gast in München“, sagte Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH zum Auftakt, und fügte an: „Fachbesucher erleben die kompletteste Opti bisher.“

Alles ist in diesem Jahr etwas größer. Statt wie bisher in vier Hallen präsentiert sich die Fachmesse in diesem Jahr mit einem Teil der Halle B4 in fünf. In Zahlen bedeutet das: 5.000 Quadratmeter mehr stehen zur Verfügung, wodurch auch die Zahl der Aussteller nochmal deutlich anzog. 668 Aussteller aus insgesamt 40 Ländern zeigen ihre Neuheiten und Trends für das kommende Optikjahr. In der neuen Halle B4 sind alleine 91 Aussteller versammelt. Hier zeigt sich auch die neue weltweite Ausrichtung. In den internationalen Pavillons präsentieren sich Firmen aus Japan, China, Korea und Frankreich. Highlight in Halle B4 ist zudem der Future Shop, der neueste Technologien mit bemerkenswertem Shopdesign verbindet. Alle 30 Minuten bieten Studenten der Hochschule Aalen Führungen an, sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch. Ebenfalls in Halle B4 befindet sich das Opti-Forum, wo an allenTagen zahlreiche Experten spannende Vorträge halten, sowie der Opti-Campus, auf dem sich Hochschulen und Akademien vorstellen.

Newcomer in Opti-Boxen

Zu sehr sollten sich die Besucher an die neue Halle aber nicht gewöhnen, denn schon zur nächsten Opti im kommenden Januar, werden gleich zwei neue Hallen hinzukommen. „Im September werden die Hallen C5 und C6 fertiggestellt sein. Dort wird es dann auch einen weiteren Eingang geben, sodass wir im nächsten Jahr noch größer durchstarten können“, versprach Dohr.

Opti-Kenner werden schnell bemerken, dass die Hallenbelegung durch die Erweiterung angepasst werden musste. In Halle B4 befinden sich Kontaktlinsen, Gläser, Instrumente, Werkzeuge, Geräte, IT- und Software-Lösungen, Fassungen von Lizenzmarken, Ladenbau und Marketing sind diesmal in Halle C3 beheimatet. Ausgefallene Designs erleben Fachbesucher in Halle C2, in der sich beispielsweise die Yes!-Area befindet. Wer auf der Suche nach den angesagtesten Newcomern ist, sollte sich in Halle C1 Zeit nehmen und die Opti-Boxen besuchen. Hier findet morgen auch das Blogger Spectacle statt. 27 Influenzer aus Europa werden erwartet. „Sie werden nicht nur die neuesten Trends der Welt näher bringen, sie küren am Samstag auch den besten Newcomer und zeichnen ihn mit dem Blogger Spectacle Award aus“, verrät Dohr.

Also nichts wie los und auf zu Opti. Geöffnet ist die Opti heute noch bis 18 Uhr, morgen von 9 bis 19 Uhr und am Sonntag von 9 bis 17 Uhr. Was erwarten die Besucher von der Messe? Die DOZ fragte bei Thomas Truckenbrod, Präsident des Zentralverbandes der Augenoptiker und Optometristen, nach: