Erstelldatum:  13.04.2018 09:07
Autor: 
Daniela Zumpf

Mister Stex Geschäft in Sulzbach
Mister Spex geht weiter stationär: die neue Filiale im Main-Taunus-Zentrum in Sulzbach.
© Mister Spex

Der Online-Augenoptiker hat sein siebtes Geschäft in Deutschland eröffnet. Die neue Filiale im Main-Taunus-Zentrum in Sulzbach besitzt eine Verkaufsfläche von 108 Quadratmeter und präsentiert dort mehr als 1.000 Brillen und Sonnenbrillen. „Das neue Geschäft ist unser erstes in der Rhein-Main-Region. Genau wie bei unseren anderen Filialen lag auch hier der Fokus darauf, Läden in hochfrequenten Top-Lagen zu eröffnen“, erklärte Jens Peter Klatt, Vice President Multichannel bei Mister Spex.

Im Februar 2016 eröffnete das erste Mister Spex Fachgeschäft in Berlin, 2017 folgte ein weiteres in der Hauptstadt sowie insgesamt vier Läden in Bremen, Bochum, Dortmund und Oberhausen. „Allein in diesem Quartal werden wir neben dem Main-Taunus-Zentrum drei zusätzliche Stores eröffnen“, ergänzte Dr. Mirko Caspar, Geschäftsführer bei Mister Spex.

Das ursprüngliche Design-Konzept des Geschäfts wurde vom Marken- und Architekturbüro „dan pearlman“ exklusiv für das Unternehmen entwickelt. Dafür erhielt Mister Spex 2016 den „Red Dot Award“ und im vergangenen Jahr den „iF Design Award“ in der Kategorie „Interior Architecture“ sowie den „Popai D-A-CH Award“ in der Kategorie „Visual Merchandising, Retail Design, Ladenbau, Shop in Shop Systeme und Flagship Stores“.