Erstelldatum:  22.08.2017 16:17
Autor: 
Daniela Zumpf

Sektgläser gefüllt auf einem Tablett
In Baden Württemberg wurden wieder viele Gesellenbriefe übergeben.
© Pexels.com/Salo Al

Ende Juli sind 279 frischgebackene Gesellinnen und Gesellen in Baden-Württemberg feierlich freigesprochen worden. 301 Prüflinge traten zur Gesellenprüfung Teil zwei an.

Freisprechungsfeier für Bruchsal

Bei der Freisprechungsfeier der Auszubildenden des Berufsschulstandortes Bruchsal begrüßten Alois Jöst, Präsident der Handwerkskammer Mannheim, Herbert Schäffner, Schulleiter der Berufsschule Bruchsal, und Dr. Patrick Jakob, Leiter der Abteilung Bildung an der Handwerkskammer Karlsruhe die Prüflinge. Zum ersten Mal fand die Feier im Bürgerzentrum statt. 63 angehende Augenoptiker wurden ins Berufsleben verabschiedet. Von der Augenoptiker-Innung Baden-Württemberg zeichneten Landungsinnungsmeister Matthias Müller und Geschäftsführer Peter Kupczyk die Schulbeste, Angelina Semke, mit dem AzuBlick-Preis von Zeiss aus.

Die drei Klassenbesten Bruchsal
Matthias Müller (l.) und Peter Kupczyk (r.) mit den drei Klassenbesten Bruchsal ©Andreas Friedrich/Fred McFar

Freisprechungsfeier für Leonberg

In der Berufsschule Leonberg überreichte Landesinnungsmeister Müller 107 Gesellenbriefe und Gesellenprüfungszeugnisse – der Vize-Geschäftsführer der Handwerkskammer Reutlingen, Rainer Neth, hatte die Absolventen zuvor begrüßt: Julia Maria Thumm (Mosbach) schloss die Gesellenprüfung in Baden-Württemberg mit dem besten Gesamtergebnis ab. Sie erhielt mit der Urkunde auch einen Geldpreis und den Azu-Blick-Preis der Firma Zeiss. Das zweitbeste Gesamtergebnis in Baden-Württemberg erzielte Marco Pinto (Stuttgart) und erhielt für seine Leistung ebenfalls eine Urkunde und einen Geldpreis.

Über das landesweit beste Ergebnis in den praktischen Prüfungsteilen bei der Gesellenprüfung Teil zwei konnte sich Moussa Mourad (Tübingen) freuen. Nach den Richtlinien des Leistungswettbewerbs „Profis leisten was“ ermittelt die Augenoptiker-Innung Baden-Württemberg ihren Kandidaten für den Bundeswettbewerb, der vom 6. bis 10. November 2017 in der Fachakademie in Hankensbüttel (Niedersachsen) stattfindet. Am Berufsschulstandort Leonberg sind 155 Prüflinge zur Gesellenprüfung 2016/2017 (Sommer und Winter) angetreten, davon haben 147 Prüflinge bestanden.

Julia Maria Thumm
Matthias Müller (l.) und Peter Kupczyk (r.) ehren Julia Maria Thumm für das beste Gesamtergebnis bei der Gesellenprüfung Teil 2 ©KD Busch

Freisprechungsfeier für Freiburg

In der Gewerbeakademie Freiburg erhielt Felicitas Preis (Villingen-Schwenningen) für das drittbeste Gesamtergebnis in der Gesellenprüfung in Baden-Württemberg eine Auszeichnung und einen Geldpreis der Augenoptiker-Innung Baden-Württemberg sowie den AzuBlick-Preis von Zeiss. 81 Prüflinge traten zur Gesellenprüfung 2016/2017 (Sommer und Winter) an, davon haben 69 Prüflinge bestanden.

Drei Klassenbesten in Freiburg
Matthias Müller (r.) und Peter Kupczyk (l.) mit den drei Klassenbesten am Berufsschulstandortes Freiburg ©Markus Herb