Drei, drei, fünf – Erfolgsformel der Sichtkontakte 2018

Erstelldatum: 
16.10.2018 12:54
Auditorium ZVA-Obermeistertagung
Am zweiten Tag der Sichtkontakte 2018 kamen die ZVA-Obermeister in Unterschleißheim bei München zusammen.
Drei Tage, drei Ausrichter, fünf Veranstaltungen – kurz drei, drei, fünf - lautet offenbar die Formel, die zum Gelingen der Sichtkontakte 2018 geführt hat. Vom 12. bis zum 14. Oktober reisten insgesamt gut 500 Sehexperten – knapp 320 am Freitag, 420 am Samstag und 349 am Sonntag – nach Unterschleißheim bei München, um sich fachlich auf den neusten Stand zu bringen.


IVBS-Praxistag mit „sehr gutem Feedback“

Erstelldatum: 
15.10.2018 15:49
Georg Stollenwerk, IVBS-Präsident
Georg Stollenwerk, IVBS-Präsident
Am Tagungs-Samstag ergänzte die Internationale Vereinigung für binokulares Sehen (IVBS) die Fachtagung Sichtkontakte mit ihrem Praxistag. Auch dieses Angebot wurde von Seiten der Teilnehmer „sehr gut angenommen“. So waren die vier Workshops mit jeweils bis zu 30 Teilnehmern vollständig ausgebucht.


Tag der Optometrie mit vielen Facetten

Erstelldatum: 
15.10.2018 11:43
Das Bild zeigt Stephan Hirschfeld, Vorsitzender der VDCO
Stephan Hirschfeld, Vorsitzender der VDCO: "Die Tagung funktioniert!"
Stephan Hirschfeld freute sich beim Schlusswort schon auf die nächsten Sichtkontakte, die am zweiten Oktober-Wochenende 2019 in Hannover über die Bühne gehen. Der Vorsitzende der VDCO (Vereinigung Deutscher Contactlinsen-Spezialisten) lobte indes auch die gerade zu Ende gegangene Fortbildungsveranstaltung in München. „Drei Tage Fortbildung auf hohem Niveau, mit 50 Referenten und noch mehr Vorträgen, das kann sich sehen lassen“, sagte Hirschfeld und schloss damit auch den Tag der Optometrie, der am gestrigen Sonntag die Sichtkontakte komplettierte.


Diese Sonnenbrille blockt Werbung

Erstelldatum: 
09.10.2018 10:20
Model trägt Ad-Block-Sonnenbrille
Die Sonnenbrille „IRL Glasses" macht Bilder auf Bildschirmen "unsichtbar".
Sie blinken und leuchten in den Einkaufsmeilen, Bahnhöfen und in der U-Bahn – festliche Stimmung verbreiten sie nicht: digitale Werbebildschirme. Das sind Werbeflächen, die im öffentlichen Raum stehen und Informationen und Werbung zeigen. Deutschlandweit gibt es mehr als 120.000 dieser Bildschirme. Die bewegten Bilder wecken nicht nur Aufmerksamkeit, sie erzwingen sie. Was wäre, wenn Sie diese Bildschirme in Bars, öffentlichen Verkehrsmitteln und in Schaufenstern blockieren könnten?


EssilorLuxottica: Die Ehe ist vollzogen

Erstelldatum: 
02.10.2018 16:17
EssilorLuxottica
Handshake zum Zusammenschluss: Hubert Sagnières (l.) und Leonardo Del Veccio.
Jetzt ist es rechtskräftig: Zum 1. Oktober wurde Essilor zur Muttergesellschaft von Luxottica und in EssilorLuxottica umbenannt. Damit ist das neue Unternehmen der weltweit größte Player in der Brillenindustrie.


Die neue Ökologie des Sehens: Von der Generation Maulwurf zu den jungen Alten

Erstelldatum: 
27.09.2018 15:21
Infografik
Die Digitalisierung wird auch weiter die Zukunft des Sehens beeinflussen.
Im Auftrag von Online-Optiker Mister Spex hat das Institut für Trend- und Zukunftsforschung (ITZ) unter der Leitung von Dr. Eike Wenzel einen Blick in die Zukunft des Sehens geworfen: Megatrends wie die Digitalisierung stellen die Augengesundheit vor noch nie da gewesene Herausforderungen. Ein Report über Chancen, Trends und die Zukunft des Sehens.


Kundenmonitor: Augenoptiker belegen Spitzenplatz

Erstelldatum: 
13.09.2018 12:31
Augenoptikerin im Gespräch mit einer Kundin.
Mehr als zwei von drei Befragten sind mit den Augenoptikern „vollkommen“ oder „sehr zufrieden“.
Die Augenoptik kann im „Kundenmonitor Deutschland 2018“ die Spitzenposition mit der Note 1,78 verteidigen. Die branchenübergreifende Studie zur Kundenorientierung berücksichtigte über 31.000 Verbrauchermeinungen zu Qualität, Zuverlässigkeit und Positionierung von Unternehmen aus 26 Branchen. Speziell bei Augenoptikern, Drogeriemärkten und Fotobuch-Anbietern wird die überdurchschnittliche Zufriedenheit getragen von einem positiv beurteilten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mehr als zwei von drei Befragten sind damit „vollkommen“ oder „sehr zufrieden“.


Sehen ist ein hohes Gut – weltweit

Erstelldatum: 
30.08.2018 13:49
Himalaya Sonnenbrillenb
„Shades of love“ verteilt Sonnenbrillen im Himalaya und in den Anden.
Der Beruf des Augenoptikers ist nicht nur Handwerk, sondern auch ein fester Bestandteil des Gesundheitssektors. Schließlich ist der Augenoptiker nicht nur Dienstleister, sondern manchmal auch Seelsorger und Psychologe. Insofern verwundert es vielleicht nicht, dass viele Berufskollegen das „Helfersyndrom“ haben und sich nicht nur innerhalb des eigenen Betriebes, sondern auch national oder sogar international für besseres Sehen einsetzen. In einer vierteiligen Serie stellt die DOZ einige Organisationen vor, die sich genau das auf die Fahne geschrieben haben. Teil eins widmet sich dabei Projekten von Privatleuten und Vereinen.


Arbeitslosenzahl saisonbedingt gestiegen

Erstelldatum: 
24.08.2018 12:03
Haus mit Schild Agentur für Arbeit
Laut Juli-Statistik sind aktuell 6220Augenoptiker ohne Beschäftigung, 173 mehr als im Juni.
Laut aktueller Arbeitsmarktstatistik der Bundesagentur für Arbeit (Nürnberg) ist die Zahl der arbeitslos gemeldeten Augenoptiker von Juni zum Juli von 489 auf 622 gestiegen. Der Wert liegt jedoch um 3,7 Prozent unterhalb der Zahlen des Vorjahresmonats. 1.204 Augenoptiker haben sich als arbeitsuchend gemeldet, das sind 8,3 Prozent weniger als im Juli 2017.


Fielmann-Bosse fehlen

Erstelldatum: 
13.07.2018 08:34
Fielmann Hauptversammlung
Ohne Günther und Marc Fielmann fand die Hauptversammlung der Fielmann AG im Hamburger Mehr! Theater statt.
Erstmals in der Geschichte fehlte Günther Fielmann auf der Hauptversammlung der Fielmann AG. Nach einer Blinddarm-Operation seines Sohnes Marc, der ebenfalls der Versammlung fern bleiben musste und im Krankenhaus weilte, sei er zu aufgewühlt gewesen, sodass die Ärzte ihm von einer Teilnahme abgeraten hätten. Ohne die Doppelspitze besorgte die Aktionäre in erster Linie der Absturz der Aktie um 25 Prozent in der letzten Woche.