Schlagworte
Erstelldatum:  16.03.2017 15:02
Autor: 
Daniela Zumpf

Das Corporate Design der Fachoptiker-Geschäfte von United Optics
Das Corporate Design der Fachoptiker-Geschäfte von United Optics
© United Optics

Mit fünf Partnerbetrieben und insgesamt bereits zehn Standorten in Deutschland hat United Optics weitere Schritte in die internationale Ausrichtung seines Geschäftsmodells angesetzt. United Optics ist eine Fachoptiker-Kette mit Sitz in Österreich bestehend aus eigenständigen Optikerbetrieben mit mittlerweile mehr als 80 Fachgeschäften in Österreich und Deutschland. Die Dachmarken-Struktur, wie sie heute existiert, wurde 2008 gegründet.

Mit dem deutschen Partner Häckl (Rosenheim, Wasserburg, Holzkirchen) startete das Unternehmen bereits im Jahr 2015 die internationale Expansion. Mit den Augenoptiker-Fachbetrieben Olbrich (Donaueschingen, Blumberg, Singen), Hermann (Gaildorf), Schmiedel (Meerane) und Hess (Weil am Rhein) sind nun weitere Partner dazugekommen. Den Markteintritt in Deutschland baute United Optics mit insgesamt zehn Standorten in Süddeutschland (Baden Württemberg und Oberbayern) sowie in Sachsen nun weiter aus.

Keine Neugründer oder Start-Ups

„United Optics verbindet als Fachoptiker-Kette das Beste aus beiden „Welten“. Einerseits die Leistungen und Vorteile eines im jeweiligen lokalen Markt verankerten Augenoptikfachbetriebes und andererseits die Preisvorteile sowie die Filialdichte großer Ketten. Das ermöglicht es uns, unseren Kunden sowohl Top-Marken im gehobenen Segment als auch Marken-Komplettbrillen zu sehr günstigen Preisen anzubieten“, erklärten die neuen United Optics-Händler in Deutschland unisono.

Das Unternehmen wendet sich bei seiner Vergrößerung der Fachoptiker-Kette nicht an Neugründer oder Start-Ups, sondern ausschließlich an bereits arrivierte und erfolgreiche Betriebe, so United Optics. Und hier auch nur an jene, die in ihren jeweiligen lokalen beziehungsweise regionalen Märkten bereits Marktführer sind oder bereit sind die Marktführerschaft zu übernehmen, erklärte das Unternehmen in der Pressemitteilung.