Schlagworte
Erstelldatum:  15.05.2018 13:28
Autor: 
Daniela Zumpf

Außenansicht Messe München
2019 wird die Opti noch größer!
© Messe München

Vom 25. bis 27. Januar 2019 bezieht die Opti die beiden neuen Hallen C5 und C6 auf dem Messegelände München. Insgesamt umfasst die augenoptische Fachmesse die sechs C-Hallen mit 60.000 Quadratmetern. Der Opti-Campus und auch die Gänge sollen verbreitert werden.

In den Hallen C1, C2 und C3 befinden sich der Produktbereich Fassungen. Die Bereiche !HOT und YES! fusionieren zu einer gemeinsamen Design-Plattform, der „YES independent design“ Area, die sich gleichmäßig über einen Teil der Halle C1 und einen Teil der Halle C2 erstreckt – dort finden sich auch die bekannten Opti-Boxen mit den Newcomern.

C4 – Business und Wissenstransfer

In den neuen Hallen C5 und C6 präsentieren sich Unternehmen von Kontaktlinsen und -zubehör, Glas, Diagnostik und Refraktion sowie Maschinenhersteller und Rohstofflieferanten. In Halle C5 wird das Angebot ergänzt durch die Bereiche Software/IT, Einkaufsgemeinschaften, Marketingagenturen und Unternehmensberatungen.

Die Halle C4 wird zum Zentrum für das stationäre Augenoptiker-Business und das Thema Wissenstransfer. Hier finden Besucher alles zu den Themen Ladenbau und -gestaltung, Werkstatteinrichtung und -ausstattung sowie Merchandisingprodukte für den täglichen Bedarf wie Brillenbänder, -ketten und -etuis, Pflege- und Reinigungsprodukte, Vitrinen und Displays. Darüber hinaus bietet das Opti-Forum dort an allen Tagen Vorträge. Auf dem Opti-Campus präsentieren sich die Hochschulen. Inhaltlich passend docken sich die Fachliteratur und -presse an die Wissenstransfer-Area an. Vertriebsgesellschaften und die Zulieferindustrie für Fassungen bekommen in der Halle C4 ebenfalls eine neue, größere Heimat wie auch die Internationalen Pavillons.

Die Opti ist über den Eingang Nord-West an der Halle C1 und – neu – über den Eingang Nord-Ost an der Halle C6 erreichbar. In der Mitte, zwischen den Hallen C3 und C4 ist der Eingang Nord geöffnet.