Künstliche Intelligenz soll Brille24 nach vorne bringen

Erstelldatum: 
06.04.2018 11:34
Autor:
Judith Kern
Rubrik
Brille24
© Brille24

Um künstliche Intelligenz in Vertrieb, Service und Marketing einzusetzen, kooperiert Brille24 jetzt mit der Universität Oldenburg und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI). In der eigens dafür eingerichteten Abteilung "Brille24 Research" soll unter anderem zu Themen wie "Machine Learning" im Marketing und E-Refraktion geforscht werden.

Bei der sogenannten künstlichen Intelligenz (KI) übernehmen Algorithmen die Aufgaben und Prozesse, die sonst von der menschlichen Intelligenz geleistet werden. Wenn diese Algorithmen aus ihren Entscheidungen lernen, dann spricht man von "Machine Learning" innerhalb der künstlichen Intelligenz. Besonders im Marketing ist nach Meinung von Brille24 das Potenzial dafür besonders hoch. Lernende Algorithmen und KI-Systeme könnten unter anderem den Versand von Angeboten per Newsletter übernehemen, hieß es aus Oldenburg.

Als erste Bestätigung des Trends nannte das Unternehmen seine Entwicklung im vergangenen Jahr. Danach will es seinen "Umsatz mit Hilfe von Algorithmen im Jahr 2017 bereits um ein Vielfaches gesteigert" haben, allerdings ohne auf nochmalige Nachfrage konkrete Zahlen dazu zu nennen.