Rubrik
Schlagworte
Erstelldatum:  17.03.2017 13:28
Autor: 
Daniela Zumpf

Georg Stollenwerk
Georg Stollenwerk, Präsident IVBS, hielt das Schlußwort beim Tag der Optometrie 2016.
© Stefan Sturm / ZVA

Der 30. Jahreskongress der Internationalen Vereinigung für Binokulares Sehen (IVBS) in Mainz startet mit einem neuem Konzept: Am Samstag, den 6. Mai 2017, greifen zwei Podiumsdiskussionen aktuelle Themen auf, zu denen Fachleute eingeladen wurden, die ihre zum Teil kontroversen Standpunkte austauschen werden.

Die Tagungsteilnehmer haben nicht nur die Gelegenheit, spannende Diskussionen zu verfolgen und dabei aktuelle Informationen aus erster Hand zu erhalten, sondern sie können sich auch mit eigenen Fragen und Beiträgen in die Diskussion einbringen. Zudem wird ZVA-Geschäftsführer Dr. Jan Wetzel im Rahmen der IVBS-Generalversammlung über das brisante Thema „Einsatz diagnostischer Medikamente durch den Augenoptiker?“ referieren.

Verleihung des Hans-Joachim-Haase-Preises

Das Vortragsprogramm am Sonntag, den 7. Mai 2017, vermittelt in neun Vorträgen aktuelles Wissen rund um das Thema Binokularsehen. Den Eröffnungsvortrag hält Prof. Dr. Stephanie Jainta zum Thema "Forschungsergebnisse zur binokularen Koordination beim Lesen: mit beiden Augen liest man besser". Ein Höhepunkt ist die Verleihung des Hans-Joachim-Haase-Preises für eine besondere wissenschaftliche Arbeit, die in diesem Zusammenhang vorgestellt wird.

Das diesjährige Kongressprogramm wurde erneut als ärztliche Fortbildungsveranstaltung zertifiziert, und auch SBAO und ZVA vergeben Credit Points für die Teilnahme. Darüber hinaus gibt es eine Industrieausstellung, die über aktuelle Entwicklungen informiert, zum Beispiel über das erste elektronische Nahprüfgerät mit MKH-Testen.

Umfangreiche Informationen zum Kongress finden Sie auf der Internetseite www.ivbs.org. Dort können Sie sich wieder online anmelden. Kongressinfos und Anmeldeunterlagen sind auch von der Geschäftsstelle erhältlich: IVBS, Bergstraße 10, D-65558 Flacht (Tel. 0 64 32 / 920 320). Podiumsdiskussionen und Vorträge können unabhängig voneinander gebucht werden; Mitglieder der IVBS erhalten rund 50 Prozent Ermäßigung.